The Family Butchers ruft aktuell zwei "Bärchen-Wurst"-Artikel zurück. Der Grund: Es gab einen Maschinendefekt und auf einzelnen Wurst-Produkten konnte Metallstaub gefunden werden.

Dies teilt das Unternehmen "The Family Butchers" in einer Pressemitteilung über lebensmittelwarnung.de mit.

Rückruf von Bärchen-Wurst: Metallstaub könnte auf Wurst gelangt sein

Im Rahmen von Kontrollen hat das Unternehmen festgestellt, dass es bei einzelnen Bärchen-Produkten zu Beeinträchtigungen gekommen ist. Aufgrund eines Maschinendefekts kann nicht ausgeschlossen werden, dass geringfügige Mengen Metallstaub auf einzelne Produkte gelangt sind.

Gutachter haben die "Bärchen-Wurst" geprüft und Entwarnung gegeben: Es besteht keine Gesundheitsgefahr nach Verzehr der Wurst. 

Das ist betroffene "Bärchen-Wurst":

  • Reinert Bärchen-Wurst: Alle vorhandenen Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vor und einschließlich dem 05.07.2021
  • Reinert Bärchen Geflügel-Wurst: Alle vorhandenen Produkte mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vor und einschließlich dem 01.07.2021
  • Hersteller: The Family Butchers Germany GmbH, Mittel Loxten 37, 33775 Versmold
  • Betroffene Länder: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • Grund für den Rückruf: Metallstaub auf der Ware aufgrund eines Maschinendefekts

Kunden, die Produkte mit den angegebenen MHD gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Bei Rückfragen können Sie sich an folgende E-Mail oder Telefonnummer wenden: kontakt@tfb.eu/ 0800-20 100 22.