Der Gewürzhersteller Kirchner ruft drei seiner Gewürze zurück, weil Salmonellen in den Produkten enthalten sind. 

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine Salmonellen-Erkrankung innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlichen Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll. 

Der Gewürzhersteller Kirchner ruft drei seiner Gewürze zurück 

Folgende Produkte sind betroffen:  

  • Artikel: Auftragsgriller (55g)
  • Hersteller: Kirchner Gewürze GmbH & Co. KG, Am Eichenhügel 9-11 , 96148 Baunach
  • EAN: 4102910810277
  • Charge-Nummer:  LM1234 (K100)
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2024
  • Betroffene Länder: Bayern 

 

  • Artikel: Steakhouse Pfeffer (600g) 
  • Hersteller: Kirchner Gewürze GmbH & Co. KG, Am Eichenhügel 9-11 , 96148 Baunach
  • EAN: 4102910405657
  • Charge-Nummer: LM1234
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: Ende 2026 
  • Betroffene Länder: Bayern 

 

  • Artikel: Senfkörner (80g) 
  • Hersteller: Kirchner Gewürze GmbH & Co. KG, Am Eichenhügel 9-11 , 96148 Baunach
  • EAN: 4102910110551
  • Charge-Nummer: L10144
  • Mindesthaltbarkeitsdatum:  Ende 2026 
  • Betroffene Länder: Bayern, Hessen, Thüringen 

Kunden, die die entsprechenden Artikel gekauft haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Eine Vorlage des Kassenbons ist nicht nötig.