• Chio-Chips muss Red Paprika-Produkte zurückrufen
  • Grund: Verwechslung der Geschmacksrichtungen in den Verpackungen
  • Problematisch für Verbraucher mit Laktoseintoleranz

Nach dem ersten Griff in die Chipstüte könnte Kunden der Chips-Marke Chio-Chips derzeit eine böse Überraschung erwarten. Kunden, die eigentlich eine Tüte mit Kartoffelchips der Geschmacksrichtung "Paprika" gekauft hatten, könnten demnach möglicherweise in Chips mit der Geschmacksrichtung "Chili Cheese" beißen. Das geht aus einer Verbraucherinformation des Chio-Chips Snack-Herstellers Intersnack SE hervor.

Rückruf von Kartoffelchips: Falsche Geschmacksrichtung in Paprika-Chips-Verpackung

Deshalb ruft Intersnack SE aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes Packungen des Produkts Chio-Chips Red Paprika 175g zurück. Betroffen sind die Produkte mit der Chargennummer: LGD 41 F 21.02.2022. Die Nummer befindet sich auf der Rückseite links oben auf der Verpackung.

Insgesamt sollen rund 8600 Packungen von dem Rückruf betroffen sein, die ausschließlich in 159 Geschäften des Lebensmittelmitteleinzelhändlers Kaufland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen verkauft wurden.

Grund für den Rückruf: In einigen Packungen des vom Markt genommenen Produktes wurden statt Kartoffelchips der Geschmacksrichtung "Paprika" Produkte der Geschmacksrichtung "Chili Cheese" abgefüllt. Das für den Geschmack "Chili Cheese" verwendete Gewürz enthält das Allergen Milch, das nicht auf der Verpackung deklariert ist.

Produkte werden von Hersteller ersetzt

Die abgepackte Ware sei laut Hersteller von einwandfreier Qualität. Bei dem Rückruf handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz von Personen, die an einer Milcheiweißallergie oder Laktoseintoleranz leiden. Von allen anderen Personen könne das Produkt bedenkenlos verzehrt werden.

Amazon-Buchtipp: How Not to Die - Entdecken Sie Nahrungsmittel, die Ihr Leben verlängern

Unter Angabe des Absenders können Kunden die betroffene Ware an die folgende Herstelleradresse schicken: Intersnack SE, "Chio-Chips", Erna-Scheffler-Str. 3, 51103 Köln, Deutschland. Im weiteren Verlauf wird das erworbene Produkt ersetzt. Das Unternehmen bedauert den Vorfall und bittet alle Betroffenen für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Weitere Produktrückruf: Kühne ruft ein Sauerkraut-Produkt aufgrund von möglicher Fremdkörperbelastung zurück.

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.