Die Bio-Supermarktkette Alnatura ruft aktuell Mais-Chips sowie Maisröllchen aus ihrem Sortiment zurück. Der Grund dafür: Die Lebensmittel könnten Verunreinigungen enthalten.

Von der Warnung betroffen seien "Alnatura Mais-Chips Natur", "Maischips Paprika" und "Maisröllchen" mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 7.12.2022, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens mit Sitz in Darmstadt. Käufer der betroffenen Produkte sollten diese vorsorglich nicht essen und können sie demnach in Läden zurückbringen, wo sie Ersatz erhalten. Andere Alnatura-Produkte seien vom Rückruf nicht betroffen.

Alnatura ruft Chips zurück: Tropan-Alkaloide in Produkten enthalten

Ende Juni rief Alnatura bereits Mais-Chips mehrerer Mindesthaltbarkeitsdaten zurück, weil Tropan-Alkaloide nachgewiesen worden seien. Nach Nachuntersuchungen sei der Rückruf nun erweitert worden. Die Ware sei bereits aus dem Verkauf genommen worden.

Tropan-Alkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen, die als sogenannte Beikräuter vereinzelt auf Feldern wachsen. Bei der Getreideernte können Bestandteile dieser Pflanzen miterfasst werden und so in Lebensmittel gelangen. Sie können demnach zu vorübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie zum Beispiel Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen führen.

Mehr aktuelle Lebensmittelwarnungen: Hersteller ruft Käse zurück und warnt vor Verletzungen - "keinesfalls konsumieren"