• Achtung: Gesundheitsgefährdender Käse im Umlauf
  • Rückruf: Derzeit wird deutschlandweit ein Käse zurückgerufen
  • Das Milchprodukt wurde unter anderem in der Supermarktkette "Rewe" verkauft

Rückruf bei "Rewe": Aktuell wird ein Weichkäse bei "Rewe" zurückgerufen. Das Milchprodukt wurde deutschlandweit verkauft und kann zu Überkleid, Erbrechen und Durchfall führen.

Kontaminierter Käse bei Rewe: Gesundheitsgefährdende Bakterien nachgewiesen

Der Weichkäse wird vorsorglich zurückgerufen, weil er mit  Listeria monocytogenes kontaminiert ist, berichtet das Verbraucherportal produktwarnung.eu. Das sind gesundheitsgefährdende Bakterien, die sich auch im Kühlschrank vermehren können. Folgen können Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall sein.  Folgendes Produkt ist betroffen: 

  • Hersteller: Firma Sales & Service Aktuell GmbH
  • Produkt: Bettine Ziegenweichkäse
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.10.2020 – 27.11.2020
  • Verkauf: "Rewe", Nahkauf und Karstadt-Feinkost, bundesweit erhältlich

Eine Gesundheitsgefährdung besteht vor allem für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, wie Schwangeren, Kleinkindern oder älteren Menschen. Das "Bundesinstitut für Risikobewertung" empfiehlt bei Symptomen das umgehende Aufsuchen eines Hausarztes.

Das Produkt ist aus dem Verkauf genommen. Kunden, die bereits "Bettine Ziegenweichkäse" gekauft haben, können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet. 

Aktuell gibt es zwei weitere Produktrückruf-Aktionen: Unter anderem  wird vor Basmatireis gewarnt. Außerdem ist derzeit noch ein Putenbrust-Produkt von einem Rückruf betroffen