Wer beim Einkaufen besonders gut aufpasst, hat es vielleicht schon entdeckt: ein Farbband neben den Türen vom Supermarkt. Unter anderem Rewe benutzt die Streifen an den Ein- und Ausgängen ihrer Filialen, wie auch einige Nutzer auf Reddit bemerkt haben.

Die Farbleiste ist seitlich an den Rändern der Türen angebracht und ist in vier Felder aufgeteilt: rot, schwarz, gelb und grün. "Weiß jemand welchen Nutzen sie erfüllen? Warum gerade diese Farben?", fragt ein Reddit-Nutzer in einem älteren Diskussionsthread. Viele Antworten waren damals eher scherzhaft. "Damit du nicht gegen die Scheibe rennst", lautete ein Vorschlag. Andere dachten, damit wären die Regenbogenflaggen gemeint, die meist in die Ecke der Glasscheibe geklebt ist. Es steckt aber ein weitaus ernsterer Grund dahinter.

Was hat diese Farbleiste zu bedeuten? Rewe-Kunden rätseln über Detail am Ausgang

Es handelt sich um eine Höhenmarkierung, wie schon vereinzelt unter dem alten Reddit-Post vermutet wurde. Als die Frage vor wenigen Wochen wieder auf der Plattform auftauchte - diesmal inklusive Bild - äußerste sich sogar ein Sprecher der Rewe Group dazu. "Die Markierungen sind seit vielen Jahren fester Bestandteil unserer Sicherheits- und Präventionsstrategie in allen unseren Märkten. Sie tragen dazu bei, die Größenbeschreibung eines möglichen Täters zu erleichtern", bestätigte er auf Anfrage der "tz". 

Die Antwort unter dem neuesten Reddit-Post erklärt die "Sicherheitsstrategie" noch ein wenig genauer. Die Farbleiste wird in einer bestimmten Höhe über dem Boden angebracht, zum Beispiel 1,50 Meter. Jedes Farbfeld ist wiederum 10 Zentimeter hoch. Wenn es um die Beschreibung eines Ladendiebes oder Räubers geht, kann man also die Größe besser einschätzen. "Wie groß war der Täter? Grün oder Gelb", nannte ein Reddit-Nutzer als Beispiel. Das Ganze lässt sich dann leicht umrechnen, je nachdem, in welcher Höhe die Leiste angebracht ist. Geht das Farbband bei 1,50 Meter los und der Täter ragte bis "grün", weiß man, dass er über 1,80 Meter groß ist.

Im Idealfall kann ein Dieb so auch ohne konkrete Zeugenaussagen identifiziert werden. Für Rewe scheint sich der Farbleisten-Trick bewährt zu haben. Auch Filialen von Penny, ebenfalls Teil der Rewe Group, nutzen das Band an den Türen. Woher die Idee stammt und wieso ausgerechnet diese Farben ausgewählt wurden, bleibt unklar. Es lässt sich zumindest vermuten, dass die Farben rot, schwarz, gelb und grün genutzt werden, weil sie prägnant und leicht zu unterscheiden sind - und dazu noch gut in die Farbgestaltung von Rewe oder Penny passen.