Laden...
Franken
Corona-Krise

Heute ist Vatertag: Was ist dieses Jahr erlaubt - und was verboten?

Vatertag - Christi Himmelfahrt - erweist sich als neue Herausforderung: Weißwurstfrühstück, Bollerwagen-Touren oder Kneipenbesuche wird es dieses Jahr nicht geben. Wir sagen Ihnen, was am Vatertag in diesem Jahr erlaubt ist - und was nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vatertag - Besondere Kontrollen wegen Corona-Pandemie
Am Donnerstag (21. Mai 2020) ist neben "Christi Himmelfahrt" auch Vatertag. Doch dieser steht in der Corona-Krise unter besonderen Vorzeichen. Symbolfoto: Peter Steffen/dpa

Viele Papas feiern Vatertag im Kreise der Familie, andere treffen sich mit Freunden zum Wandern oder auf dem Bierkeller. Wird das dieses Jahr auch möglich sein? Denn der diesjährige Vatertag am heutigen 21. Mai fällt mitten in die Corona-Krise.

Klar ist, dass in diesem Jahr wesentlich mehr beachtet werden muss. Um die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen, gelten nach wie vor verschiedene Auflagen. Nach einigen Lockerungen ist nun aber wieder der Besuch der eigenen Familie möglich. Auch der Bierkeller beziehungsweise Biergarten kann am Vatertag besucht werden. 

Derweil richteten Stadt und Kreis Coburg einen dringenden Appell an die Bürgerinnen und Bürger, die erfolgten Lockerungen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: „Der Vatertagsausflug kann natürlich auch im Coburger Land stattfinden. Aber bitte beachten Sie die geltenden Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen."

Corona-Krise: Mit wem darf am Vatertag gefeiert werden?

Eigene Familie: Seit dem 6. Mai 2020 herrscht Erleichterung in Bayern. Die eigene Familie darf wieder gesehen und besucht werden. Daher ist es auch gestattet, den Vatertag mit seinen engen Familienangehörigen zu verbringen.  

Zweiter Haushalt: Eine weitere große Lockerung gilt seit dem 8. Mai 2020. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte an, dass sich fortan wieder Personen zweier Hausstände treffen können. Daher ist es also möglich, den Vatertag zusammen mit der Familie und einer befreundeten Familie zu feiern - wichtig dabei ist, dass der Sicherheitsabstand zu den Gästen eingehalten wird.

Die besten Grill-Rezepte zum Vatertag

Nicht möglich hingegen wird sein, sich mit mehreren Bekannten oder Vätern aus mehr als zwei Hausständen zu treffen. Eine große, gemeinsame Bollerwagen-Tour mit mehr als zwei Vätern ist daher nicht möglich. 

Öffnung der Gastronomie: Besuch der Bierkeller am Vatertag möglich

Pünktlich zum Vatertag, bereits ab kommendem Montag (18. Mai 2020) darf die Gastronomie wieder öffnen. Somit muss nicht auf den Bierkeller-Besuch, sowie auf Freischankflächen verzichtet werden. Diese werden unter Sicherheitsauflagen bis 20 Uhr öffnen.

Auch hier gilt, dass maximal zwei verschiedene Hausstände beisammensitzen dürfen. Wichtig ist auch das Tragen eines Mundschutzes oder einer Mund-Nase-Maske. Diese muss getragen werden, nur am Tisch darf sie abgenommen werden.

Der Mindestabstand bleibt ebenfalls zu beachten. Er soll zu anderen Gästen, sowie dem Personal bestmöglich eingehalten werden. Nur am Tisch ist es möglich, dass er ein wenig unterschritten wird, wie Staatskanzlei-Chef Florian Hermann in der Kabinettssitzung vom 12. Mai 2020 bekannt gab. 

Der Vatertag findet an "Christi Himmelfahrt" statt: Was hinter dem Feiertag am 21. Mai steckt. 

kyw/tu