Laden...
Venedig
Tourismus

Touristen zu dick: Neue Gondel-Regeln in Venedig

Diese Änderung wiegt schwer: In der italienischen Tourismus-Hochburg Venedig dürfen künftig nicht mehr so viele Menschen gemeinsam in einer Gondel fahren. Der Grund: Die Urlauber werden immer dicker.
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine Fahrt mit der Gondel durch den Canale Grande ist für viele Venedig-Urlauber ein Muss. Doch jetzt treten neue Regeln in Kraft.  Darüber berichten mehrere Medien, darunter auch die italienische Zeitung La Republica.

Statt bisher bis zu sechs Personen dürfen jetzt nur noch fünf Menschen in der Gondel mitfahren. Die Neuerung hat nichts mit Corona-Abstandsregel zu tun: Vielmehr liegt die Kapazitätsbeschränkung daran, dass die Urlauber zu dick geworden sind. „Die Touristen sind jetzt übergewichtig. Es ist gefährlich, mit mehr als einer halben Tonne Fleisch an Bord voranzukommen!“, sagt Raoul Roveratto, der Präsident der Vereinigung der Ersatzgondoliere, gegenüber La Republica.