Deutschland
Wander-Apps

Die besten Wander-Apps in der Übersicht: Von Outdooractive bis Komoot

Mal wieder rauskommen und die Natur genießen? Mit diesen Wander-Apps wirst du es leicht haben, Touren zu finden, aufzuzeichnen oder neue interessante Orte zu entdecken. Wir stellen dir die besten Wander-Apps für Android-Smartphones und iPhones vor.
Ob Rhön, Fichtelgebirge oder Nürnberger Land – Wander-Apps sind nützliche Helfer bei deiner Tourenplanung und Navigation durch die Natur.
Ob Rhön, Fichtelgebirge oder Nürnberger Land – Wander-Apps sind nützliche Helfer bei deiner Tourenplanung und Navigation durch die Natur. Foto: Symbolbild: Pixabay/ Pexels
  • Mit der richtigen Wander-App lassen sich Touren leicht planen
  • Bergfex: Individuelle, personalisierte Touren
  • Komoot: Routen-Geheimtipps der Community entdecken
  • Outdooractive: Ausführliche Planung deiner Wanderung
  • RealityMaps: Realistische 3D-Karten der Alpen
  • AllTrails: Weltweite Wanderrouten
  • Locus Map: Android-App für sämtliche Sportarten
  • ADAC-Trips: Rundum-Planung deiner Ausflüge
  • Wann sich kostenpflichtige Versionen der Wander-Apps lohnen

Mit 16 Wandergebieten bietet Franken viele beliebte Urlaubsregionen, die aber auch Einheimische gerne entdecken dürfen. Doch damit ein entspannter Wandertag nicht zum Stresstest wird, ist es wichtig, den richtigen Weg zu finden. Hier helfen verschiedene Wander-Apps, von denen es mittlerweile einige auf dem Markt gibt. Sie helfen bei der Vorbereitung und Planung deiner Route sowie der Navigation während der Wanderung. Doch welche Smartphone-App ist die Richtige für dich? Hier findest du eine Auswahl beliebter und sinnvoller Tourenbegleiter, die für Android und iOS geeignet sind.

Bergfex: Individuelle, personalisierte Touren

Die kostenlose Wander-App Bergfex überzeugt durch eine große Auswahl an Touren. Ein übersichtliches Menü unterstützt zudem bei der Auswahl einer personalisierten Route. Dort kannst du zwischen verschiedenen Fitnesslevels und Präferenzen unterscheiden, um die Wanderung perfekt auf dich und deine individuellen Anforderungen abzustimmen. Ein Nachteil ist jedoch, dass dir unterwegs nicht die verbleibende Gehzeit angezeigt wird.

Detaillierte Informationen, wie Dauer, Länge oder Höhenprofile, bereiten dich bereits im Vorfeld optimal auf die geplante Tour vor. Doch die Bergfex-App verfügt über weitere sinnvolle Zusatzfunktionen. So wird dir etwa eine Übersicht der Parkmöglichkeiten oder Tipps zur jeweils geeigneten Ausrüstung vorgeschlagen, beispielsweise empfehlenswerte Trekkingstöcke*. Die Wander-App Bergfex kannst du auch über eine Apple Watch bedienen und so unter anderem deine Herzfrequenz während der Tour tracken.

  • Hersteller: Bergfex GmbH
  • Besonderheit: Eigene Tour individuell planbar
  • Bedienbarkeit: einfach und übersichtlich
  • Bewertung: im Google Play Store: 4,2/5 - im Apple Store: 4,6/5
  • Preis: kostenlos, Pro-Version 17,99 Euro/Jahr (8,99  Euro/3 Monate)

Komoot: Routen-Geheimtipps der Community entdecken

Komoot unterstützt dich durch einen anwenderfreundlichen Tourenplaner für Wanderungen und Radstrecken. Das Hauptaugenmerk der App liegt auf den User*innen und ähnelt sozialen Netzwerken: Direkt zu Beginn kannst du anderen App-Nutzer*innen folgen, um über ihre liebsten Wanderrouten informiert zu werden. So kannst du dich ganz einfach inspirieren lassen. Durch das Aufzeichnen von Touren und sogenannten Highlights wird in der Wander-App ein großer Bestand an Routen erreicht.

Im einfachen und effektiven Routenplaner kannst du deine Tour nach Belieben selbst gestalten – und durch das Community-System die Geheimtipps anderer Wandernden entdecken, die so in keinem Tourenbuch* auffindbar sind. Du musst dich jedoch zur Nutzung der App anmelden. Komoot unterstützt außerdem Geräte und Dienste von Garmin, Suunto, Wahoo Fitness, Bosch und Specialized. 

  • Hersteller: Komoot GmbH
  • Besonderheit: Große Community mit vielen Geheimtipps
  • Bedienbarkeit: einfach und übersichtlich
  • Bewertung: im Google Play Store: 4,5/5 - im Apple Store: 4,7/5
  • Preis: kostenlos, Kauf einzelner Regionen-Pakete möglich (Preis ab 3,99 Euro)

Outdooractive: Ausführliche Planung deiner Wanderung

Bei Outdooractive handelt es sich um eine der derzeit bekanntesten Wander-Apps, die dir eine große Auswahl an Touren bietet. Auch hier gibt es eine Community-Funktion, sodass sich besonders schöne Wanderwege unkompliziert teilen lassen. Darüber hinaus kannst du bei der Suche nach geeigneten Strecken zwischen Sommer- und Winterkarten unterscheiden.

Die Tourenempfehlungen der Wander-App werden durch genaue Angaben zu Strecke, Dauer und dem Schwierigkeitsgrad sinnvoll ergänzt. Eine Besonderheit stellen die Markierungen von Berghütten des Deutschen Alpenvereins (DAV), Österreichischen Bergvereins (ÖAV) und Alpenverein Südtirol (AVS) dar. Auch Outdooractive lässt sich mit anderen Geräten, wie einer Apple Watch oder einer Garmin-Uhr, verbinden.

  • Hersteller: Outdooractive AG
  • Besonderheit: viele Touren vorhanden
  • Bedienbarkeit: etwas unübersichtlich und verschachtelt 
  • Bewertung: im Google Play Store: 4/5 - im Apple Store: 4,5/5
  • Preis: kostenlos, Pro-Version 2,50 Euro/Monat (29,99 Euro/Jahr), ProPlus-Version 5 Euro/Monat (59,99 Euro/Jahr)

RealityMaps: Realistische 3D-Karten der Alpen

Möchtest du dir bereits bei der Planung deiner nächsten Alpen-Wandertour ein genaues Bild von der Strecke machen, ist RealityMaps wie für dich gemacht. Mithilfe von realistischen, dreidimensionalen Karten kannst du dir die Wegbeschaffenheiten schon im Vorfeld genau ansehen. Die 3D-Funktion ist derzeit jedoch nur für die Alpen verfügbar, andere Gebiete werden durch 2D-Karten dargestellt.

Dank Live-Webcams und Wettermeldungen kannst du dich immer über die aktuelle Lage in deinem Wandergebiet informieren. Außerdem bietet dir RealityMaps einerseits bereits vollständige Routenvorschläge an, lässt dich andererseits auch eigene Strecken individuell zusammenstellen. Die kostenlose Wander-App eignet sich ebenso für Radfahrer*innen und Bergsteiger*innen.

  • Hersteller: 3D RealityMaps GmbH
  • Besonderheit: 3D-Karten der Alpen
  • Bedienbarkeit: einfach und intuitiv
  • Bewertung: im Google Play Store: 4/5 - im Apple Store: 4,6/5
  • Preis: kostenlos, Pro-Version 9,99 Euro/Monat (39,99 Euro/Jahr)
Buchtipp: Wanderführer Fränkische Schweiz - Vergessene Pfade

AllTrails: Weltweite Wanderrouten

Die zunächst kostenlose Wander-App AllTrails zeichnet sich durch eine Vielzahl von Routenvorschlägen aus, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Ob Nationalparks im Ausland oder abenteuerliche Pfade in Franken – bei über 200.000 Karten ist die Auswahl groß! Dabei kannst du die Wanderwege nach verschiedenen Kriterien filtern, etwa ob sie barrierefrei oder für Hunde geeignet sind.

Hast du eine Route der Wander-App ausprobiert, kannst du sie direkt bewerten oder eigene Tourenvorschläge hinzufügen. Um gesammelte Inspirationen schnell wiederzufinden, lassen sich Uploads anderer AllTrails-Nutzer*innen unkompliziert abspeichern. Selbstverständlich eignen sich die Routenvorschläge der App nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Mountainbiken, Laufen oder Reiten.

  • Hersteller: AllTrails Inc.
  • Besonderheit: Routen für weltweite Outdoor-Aktivitäten
  • Bedienbarkeit: etwas unübersichtlich
  • Bewertung: im Google Play Store: 4,6/5 - im Apple Store: 4,5/5
  • Preis: kostenlos, Pro-Version ab 29,99 Euro/Jahr

Locus Map: Android-App für sämtliche Sportarten

Die App Locus Map ist nur für Android-Nutzer vorhanden. Bei dieser Wander-App handelt es sich weniger um eine Sammlung von Touren, sondern vielmehr um ein hilfreiches Tool für die Routenfindung. Durch die Auswahl eines Ziels und anderer Parameter erstellt Locus Map eine sinnvolle, personalisierte Strecke. Individuell anpassen lässt sich auch die Wander-App selbst: Menü und Funktionsleisten können so bearbeitet werden, dass nur gewünschte Funktionen angezeigt werden.

Die Locus Map Wander-App überzeugt mit vielen verschiedenen Einstellungen, die vor allem für erfahrene Wanderer interessant sind. Doch auch Läufer*innen, Biker*innen, Geocacher*innen und Skifahrer*innen kommen hier auf ihre Kosten. Verwendest du den Routenplaner für Skisport, erhältst du beispielsweise Wettervorhersagen sowie genaue Pisten- und Hangverläufe. Läufer*innen können hingegen ihren Energieverbrauch berechnen lassen oder einen Audio-Trainer nutzen. Außerdem ist Locus Map mit Uhren von Garmin, Tizen und Wear OS koppelbar.

  • Hersteller: Asamm Software, s.r.o.
  • Besonderheit: detaillierte, unterschiedliche Karten
  • Bedienbarkeit: etwas kompliziert, erfordert Erfahrung
  • Bewertung: im Google Play Store: 4,3/5
  • Preis: kostenlos, Silver-Version 10 Euro/Jahr, Gold-Version 24 Euro/Jahr

Lesetipp: Das sind die 10 schönsten Wanderwege in Franken

ADAC-Trips: Rundum-Planung deiner Ausflüge

Der ADAC hilft nicht nur bei Autoproblemen weiter, sondern kann dich ebenfalls auf deiner Suche nach Touren mit der App ADAC-Trips unterstützen. Eine einfache, unkomplizierte Bedienung zeichnet die App aus. Neben Routenvorschlägen gibt die kostenlose Wander-App sogar Tipps zu Freizeitaktivitäten und allerlei Sehenswerten an deinem Reiseziel. Durch eine integrierte, gratis verfügbare Offline-Funktion kannst du deine Tour downloaden und auch ohne Internetverbindung jederzeit darauf zugreifen. Obendrein gibt ADAC-Trips aktuelle und regionale Informationen über Corona, wie Inzidenzen oder ob Beherbergungen erlaubt sind, um die Planung deiner Tour zu erleichtern. 

  • Hersteller: ADAC e.V.
  • Besonderheit: enthält neben vielen Touren auch tagesaktuelle Informationen zu Coronabestimmungen
  • Bedienbarkeit: einfach und übersichtlich
  • Bewertung: im Google Play Store: 4,3/5 - im Apple Store 3,9/5 
  • Preis: kostenlos

Wander-Apps im Test: Kostenlos downloaden oder doch die Pro-Version?

Die vorgestellten Wander-Apps erhältst du alle gratis im App-Store deines Smartphones. Die meisten bieten dir anschließend kostenpflichtige Erweiterungen an. Gehst du nur selten wandern oder möchtest dich als Einsteiger erst langsam an den beliebten Bergsport herantasten, reicht die kostenlose Nutzung in der Regel aus. Für Profis und regelmäßige Wanderer kann sich ein bezahlpflichtiges Abo aber durchaus lohnen. Denn wer für die Routenplaner zahlt, erhält uneingeschränkten Zugriff auf alle Funktionen der Anbieter. Die kostenlose Version enthält größtenteils nur Basisfunktionen. Lediglich ADAC-Trips lässt sich ohne Einschränkungen komplett gratis nutzen.

Welche nun tatsächlich die beste Wander-App auf dem Markt ist, musst du für dich selbst entscheiden. Je nachdem, welche Funktionen dir besonders wichtig sind, eignen sich manche Tourenplaner mehr als andere. Hast du dich für deinen persönlichen Favoriten entschieden, kann es auch schon losgehen! Jetzt musst du nur noch eine Route in deiner Wander-App wählen, deinen Rucksack packen – und schon kann die nächste Wanderung starten.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.