Wien
Reise-Tipp

Tourismus-Öffnungen in Österreich: Keine Quarantänepflicht für Urlauber mehr - das sind die schönsten Reiseziele

Wegen der gesunkenen Sieben-Tage-Inzidenz öffnet Österreich seine Urlaubsregionen wieder. Bereits ab Mittwoch (19. Mai 2021) ist die Einreise aus Deutschland ohne Quarantäne möglich. Ab kommender Woche werde kostenlose Corona-Tests für Urlauber angeboten. Wir haben Tipps, welche Reiseziele in Österreich besonders schön sind.
 
Beliebtes Urlaubsziel im Salzkammergut: der Hallstättersee.
Beliebtes Urlaubsziel im Salzkammergut: der Hallstättersee. Foto: Sorasak/unsplash.com
+4 Bilder
  • Österreich öffnet den Tourismus
  • Tourismusbetriebe, Gastronomie, Kultur und Sport dürfen wieder öffnen
  • Quarantänepflicht für Einreise aus Deutschland entfällt ab 19. Mai
  • Durchreise ohne Einschränkungen möglich
  • Kostenlose Corona-Tests für Urlauber
  • "Grüner Pass" kommt am 4. Juni 2021 und soll für mehr Freiheit sorgen
  • Wir haben die beliebtesten Reiseziele für Österreich zusammengetragen 

Österreich beendete am Mittwoch, 19. Mai 2021, nicht nur den Lockdown für viele Wirtschaftszweige, sondern auch die Quarantänepflicht für Urlauber aus Ländern mit niedrigen Ansteckungszahlen - und dazu gehört auch Deutschland. Das erklärte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein mit Verweis auf eine neue Verordnung. Verpflichtend bleibe allerdings der Nachweis einer Impfung, Testung oder Genesung. Falls ein Test nicht vorgelegt werden kann, muss er innerhalb von 24 Stunden in Österreich gemacht werden."In vielen Staaten gehen die Infektionszahlen zurück, daher können wir parallel zu den Öffnungsschritten im Land auch Erleichterungen bei der Einreise nach Österreich umsetzen", sagte Mückstein. Darüber hinaus ist Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp nun ohne Einschränkungen möglich.

Österreich-Urlaub bald wieder möglich: Gewaltige Lockerungen für Touristen stehen an 

Als Impfnachweis würden die Impfstoffe anerkannt, die von der EU-Arzneimittel-Agentur EMA zugelassen worden seien oder den entsprechenden Prozess der Weltgesundheitsorganisation erfolgreich durchlaufen hätten.

Die Quarantäne bei Einreise entfällt auch für Belgien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Spanien, Schweiz, Tschechien und Ungarn. Für Regionen mit Virusvarianten oder Hochinzidenzgebiete würden weiterhin strengere Regeln gelten. Falls ein Test nicht vorgelegt werden könne, müsse dieser innerhalb von 24 Stunden in Österreich gemacht werden. Vor jeder Einreise sei weiter eine elektronische Registrierung nötig.

Hotelgäste, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen alle zwei Tage einen Antigen-Schnelltest machen, gab Tourismusministerin Elisabeth Köstinger vor kurzem bekannt. Abstandsregeln, Gästeregistrierung und Masken sollen die Lockerungen in vielen Bereichen zusätzlich absichern.

Kostenlose Corona-Tests für Touristen

Zudem bietet Österreich ab nächster Woche kostenlose Corona-Tests auch für ausländische Gäste an, um so den Tourismus anzukurbeln. Diese Möglichkeit werde in öffentlichen Test-Straßen, Apotheken oder auch direkt im Hotel oder im Gasthaus bestehen, sagte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Dienstag (18. Mai 2021) in Wien. Jeder Wirt, jedes Hotel, jeder Betrieb könne Selbsttests für Gäste anbieten. Das solle auch spontane Restaurantbesuche ermöglichen. Der Vor-Ort-Test gelte in diesem Fall aber auch nur für die Dauer des Aufenthalts im Lokal. "Es liegt in der Entscheidung des Lokalbetreibers, ob er diese Tests anbietet", sagte Köstinger.

Das System der Eintrittstests und weiterer Sicherheitsauflagen habe sich sehr bewährt. In der Modellregion Vorarlberg, in der bereits seit März die Gastronomie mit Zutrittstests geöffnet ist, habe es laut wissenschaftlichen Studien keinen einzigen Infektionsfall gegeben, so die Ministerin. Mitarbeiter in der Gastronomie und Hotellerie erhielten wie bereits im vergangenen Jahr Zugang zu kostenlosen PCR-Tests, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. 

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) geht davon aus, dass mit der nun umfassenden Öffnung die wirtschaftliche Leistung in Österreich bereits in wenigen Monaten wieder auf dem Vorkrisen-Niveau liegen wird. Auch auf dem Arbeitsmarkt werde sich die Lage entspannen, gab sich Arbeitsminister Martin Kocher zuversichtlich. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Österreich liegt aktuell bei 65 - und damit unter der von Deutschland mit 79.  

Zwischen Bayern und Österreich: Kleiner Grenzverkehr wieder erlaubt

Auch im deutsch-österreichischen Grenzverkehr gibt es Lockerungen: Menschen aus Bayern können seit Mittwoch (12. Mai 2021) an wieder zum Einkaufen oder zu Besuchen nach Österreich fahren, ohne anschließend in Quarantäne zu müssen.

Amazon-Buchtipp: Die besten Wohnmobilstellplätze in Österreich

Man werde ab Mittwoch den kleinen Grenzverkehr wieder zulassen, "so dass die Möglichkeit besteht, Einkäufe, Besuche bei Verwandten und Freunden zu machen", natürlich immer unter Wahrung der jeweiligen Corona-Bedingungen, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach einem Gespräch mit Österreichs Bundeskanzler Kurz in München.

Laut Gesundheitsministerium wird am Mittwoch eine Allgemeinverfügung in Kraft treten. Damit werde "der sogenannte kleine Grenzverkehr für Menschen aus angrenzenden Corona-Risikogebieten ohne Quarantänepflicht erlaubt, also etwa Besuche von Verwandten und Freunden, Fahrten zum Einkaufen oder für Arztbesuche im Nachbarland", sagte ein Sprecher. Für Menschen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten hätten oder die für bis zu 24 Stunden in den Freistaat Bayern einreisten, gelte dann eine Ausnahme von der Quarantänepflicht. Voraussetzung sei, dass man keine typischen Symptome einer Corona-Infektion habe. Zudem gelte die Ausnahmeregelung nicht bei Aufenthalten in Virusvarianten-Gebieten.

Digitaler "Grüner Pass" soll für mehr Freiheit sorgen

Ab dem 4. Juni sollen zudem in Österreich die üblichen Nachweise  als Zertifikate oder QR-Codes national im digitalen "Grünen Pass" gebündelt werden. Bis dahin sollen die gesetzlichen Voraussetzungen für einen einheitlichen, datenschutzkonformen und allen EU-Vorgaben entsprechenden digitalen Nachweis geschaffen sein.

Mit dem Inkrafttreten der EU-Verordnung Ende Juni soll die gegenseitige Anerkennung der Zertifikate auf EU-Ebene zu mehr Reisefreiheit beitragen.

Mit dem dann auf Handys verfügbaren QR-Code sei das Land in Europa einer der Vorreiter, so die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger von der konservativen ÖVP am Mittwoch in Wien. Auf EU-Ebene soll ein "Grüner Pass" voraussichtlich Ende Juni kommen.

Urlaub in Österreich ab 19. Mai wieder möglich: Die Top-5-Reiseziele der Redaktion

  • Die österreichischen Alpen:  Zugegeben, dieser Reisetipp ist wenig konkret und sehr weit gefasst - aber Berge sind nun mal das, womit Österreich wohl von den meisten Menschen zuerst in Verbindung gebracht wird. Die österreichische Alpenregion erstreckt sich grob über das Dreiländereck der Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten. Sie ist ein ganzjähriger Touristenmagnet, zieht im Winter Skifahrer und im Sommer Wanderer an. Wer auf Bergpanorama steht, klare Flüsse und Seen sehen will und Wälder liebt, ist in den Alpen genau richtig. Besonders erlebenswert ist die Nationalpark Hohe Tauern, der älteste und größte Nationalpark Österreichs.  Er vereint Umweltschutz mit dem Gedanken, dem Menschen, die Natur nahezubringen, weshalb zahlreiche Exkursionen, Führungen, Touren und Ausstellung angeboten werden. In dem Gebiet liegen auch die bekannten Krimmler Wasserfälle und der Großglockner, mit 3798 Metern der höchste Berg Österreichs.
Die besten Hotels in den österreichischen Alpen - Info & Buchung

 

Die besten Unterkünfte im Nationalpark Hohe Tauern - Info & Buchung
  • Salzkammergut: Das Salzkammergut gehört zu den Alpen und ein seit mehreren Jahrhunderten ein gut frequentiertes Fremdenverkehrsgebiet. Kein Wunder also, dass die Region inzwischen in zehn Tourismusbereiche unterteilt ist. Dazu zählen Ferienregionen wie der Wolfgangsee, Bad Ischgl und das Dachstein-Salzkammergut mit dem Hallstättersee.
Die besten Hotels im Salzkammergut - Info & Buchung
  • Tirol: Ein weiterer Tipp innerhalb der österreichischen Alpen ist Tirol. Abgesehen von der sehenswerten Landeshauptstadt Innsbruck und dem malerischen Kufstein punktet das Bundesland vor allem mit seiner Naturlandschaft. Bei Reisenden besonders beliebt sind die Täler Tirols, darunter das Ötztal, das Zillertal oder das Stubaital.
Die besten Hotels in Tirol - Info & Buchung
  • Wien: Mit seinen fast zwei Millionen Einwohnern bildet die Hauptstadt Österreichs so etwas wie den Kontrapunkt zur Bergidylle im weiten Teilen des übrigen Landes. Dennoch gelingt es Wien Großstadtflair und Tradition zu verbinden. Für einen Wien-Aufenthalt gilt es, viel Zeit einzuplanen. Sehenswürdigkeiten gibt es dort en masse, zu den bekanntesten gehören der Stephansdom, der Prater, die Hofburg, der Zentralfriedhof und Schloss Schönbrunn mit seinem Tiergarten.
Die besten Hotels in Wien - Info & Buchung
  • Salzburg: "Mozartstadt", "Festspielstadt", "Musikstadt" - alleine diese Titel verdeutlichen, dass sich vor allem Kulturfreunde in der die viertgrößte Stadt der Alpenrepublik wohlfühlen dürften. Besondere Attraktionen in Salzburg sind die vielen Schlösser, Kirchen, Klöster und das über der Stadt thronende Wahrzeichen, die Festung Hohensalzburg.
Die besten Hotels in Salzburg - Info & Buchung

Auch Urlaub in Deutschland ist bald trotz Corona möglich: Mehrere Bundesländer wie Bayern und Schleswig-Holstein haben Öffnungen für den Tourismus angekündigt.

Jetzt Hotel buchen!
bed_grey Created with Sketch.

Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links bzw. mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann eine Unterkunft buchen oder darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts oder vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.