Laden...
Ankara
Regeln

Corona-Urlaub in der Türkei: Was aktuell erlaubt ist - und was nicht

Die Türkei gilt als ein beliebtes Reiseziel für deutsche Urlauber. Aktuell wird das Land jedoch als Risikogebiet eingestuft. Was ist bei einem Türkei-Urlaub 2020 möglich und was muss beachtet werden? Die Antworten auf häufig gestellte Fragen im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Türkei erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Viele Touristen aus Deutschland reisen jährlich dorthin. Aufgrund der Corona-Krise gestaltet sich ein Urlaub in dem Staat in diesem Jahr schwieriger. Beachtet werden muss unter anderem die Reisewarnung: Diese ist innerhalb der EU aufgehoben, außerhalb der EU-Mitgliedstaaten gilt sie noch bis zum 31. August 2020.

"Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen  Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Türkei gewarnt", schreibt das Auswärtige Amt dazu.  Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) stuft die Türkei als "Risikogebiet" ein. 

Türkei-Urlaub 2020: Was ist für Reisende möglich?

In der Türkei gibt es nach Angaben der John-Hopkins-Universität über 198.000 (Stand: 30. Juni 2020, 13 Uhr) bestätigte Corona-Infektionen. Damit liegt der Wert knapp über der Zahl in Deutschland. Zudem wird von 5115 Todesfällen (Stand: 30. Juni 2020, 13 Uhr) in der Türkei geschrieben.

Die besten Reiseziele an der türkischen Riviera - Info & Buchung

inFranken.de erklärt, was Sie über den Urlaub in der Türkei wissen sollten. 

  • Welche Grenzen sind offen?
    Am 11. Juni 2020 hat die Türkei das Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige aufgehoben. Sämtliche Luft-, Land- und Seegrenzen der Türkei sind offen, nur die Landgrenze zu Iran ist weiterhin geschlossen. 

  • Wie läuft die Einreise in die Türkei ab?
    Wer in die Türkei reisen möchte, muss sich auf einige Tests einstellen. Unter anderem wird die Körpertemperatur gemessen. Bei einer erhöhten Temperatur oder Symptomen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten, kann es zu einem Covid-19-Test kommen. 
  • Muss ich in der Türkei in Quarantäne gehen?
    Eine Quarantäne ist pauschal nicht vorgesehen. Fällt der Covid-19-Test bei der Einreise allerdings positiv aus, sind Quarantänemaßnahmen wohl möglich. 

  • Gilt eine Ausgangssperre?
    Zum Teil. Sie gilt nur für Menschen über 65 Jahre. Für diese Personengruppe gilt eine Ausgangssperre von 20 Uhr bis 10 Uhr.

  • Gibt es eine Maskenpflicht?
    Ja. Auf Marktplätzen, in Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln muss eine Maske getragen werden. In einigen Städten (u.a. Istanbul, Ankara, Izmir, und in Teilen von Antalya) gilt die Maskenpflicht im gesamten öffentlichen Raum.
  • Gilt das Abstandsgebot?
    Ja. In der Türkei gelten drei Schritte Abstand als Maß. Eine Nicht-Einhaltung wird geahndet.

  • Sind Restaurants, Cafés und Museen geöffnet? Ja. Seit Anfang Juni dürfen Restaurants, Cafés und Museen wieder öffnen.  Auch Strände sind zugänglich. 
  • Wie kann ich innerhalb der Türkei reisen?
    Wer innerhalb der Türkei mit dem Zug oder dem Flugzeug reisen möchte, benötigt für die Reservierung einen Genehmigungscode ("HES-Code"). "Dieser kann per SMS oder mittels App erlangt werden", schreibt das auswärtige Amt. 

Zu beachten ist außerdem die politische Situation. Das auswärtige Amt schreibt: "Deutsche Staatsangehörige werden weiterhin willkürlich festgenommen, mit einer Ausreisesperre belegt oder ihnen wird die Einreise in die Türkei verweigert."

Zudem kann die persönliche Aktivität auf Social Media Konsequenzen mit sich bringen: "Festnahmen, Strafverfolgung oder Ausreisesperre erfolgten [...] vielfach in Zusammenhang mit regierungskritischen Stellungnahmen in den sozialen Medien, vermehrt auch aufgrund des Vorwurfs der Präsidentenbeleidigung." 

Jetzt Hotel buchen!
bed_grey Created with Sketch.

Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann ein Hotel buchen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de). Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.