Anzeige

Wilde Gletscher und Geysire

Island und sein rauer Charme lassen sich am besten auf eigene Faust erkunden, zum Beispiel mit einem Mietwagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die besondere Atmosphäre des hohen Nordens nimmt wohl jeden im Handumdrehen gefangen wie hier im charmanten Fischerort Siglufjörður auf der "Trollhalbinsel" Tröllaskagi. Fotos: djd/contrastravel.com
Die besondere Atmosphäre des hohen Nordens nimmt wohl jeden im Handumdrehen gefangen wie hier im charmanten Fischerort Siglufjörður auf der "Trollhalbinsel" Tröllaskagi. Fotos: djd/contrastravel.com
+2 Bilder

Meterhoch in die Höhe schießende Geysire, bizarre Gletscherlandschaften, heiße Quellen und vulkanische Schwefelfelder. Island ist ein Reiseziel, das alle Sinne berührt. Und das immer mehr Liebhaber findet: Das Interesse an der Vulkaninsel im Nordatlantik hat sich seit dem sympathischen Auftritt der Nordmänner bei der Fußball-Europameisterschaft im Sommer nochmals verstärkt, die Hauptstadt Reykjavík und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands sind zu angesagten Trendreisezielen geworden. Gerade Entdeckernaturen fühlen sich hier wohl. Wer den wilden und bisweilen etwas rauen Charme des hohen Nordens besonders individuell erleben möchte, reist am besten auf eigene Faust mit dem Mietwagen.


Das Reisetempo selbst bestimmen

Ob zu zweit, mit den Kindern oder mit guten Freunden: Wer Island individuell bereist, kann das Reisetempo selbst bestimmen - viel besser, als dies etwa in einer großen Gruppe möglich wäre. Zwischenstopps nach Lust und Laune, sich genug Zeit nehmen für die erstaunlichen Naturphänomene oder auch mal die Gelegenheit nutzen, um mit den stets gastfreundlichen Isländern ins Gespräch zu kommen: Bei einer individuellen Tour lässt sich der Tagesablauf ganz nach den eigenen Wünschen bestimmen. Dennoch sollte man bei der Reiseplanung nichts dem Zufall überlassen. Mietwagen sind in Island begehrt, Gästehäuser und Hotels noch viel mehr.
Vor allem für Island-Reisen in der Hauptsaison sollte deshalb alles gut ausgesucht und frühzeitig gebucht werden. Aber auch in der Nebensaison und im Winter ist eine gute, rechtzeitige Reiseplanung viel wert.


Flüge von Deutschland aus

Der Weg ans Wunschziel am Polarkreis ist dabei denkbar einfach: Der internationale Flughafen Keflavík unweit der Hauptstadt Reykjavík wird von Deutschland aus mehrfach wöchentlich, von einigen Flughäfen sogar täglich angeflogen. Dort können Touristen direkt den reservierten Mietwagen übernehmen, um Land und Leute individuell zu erleben. djd

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.