Franken
Tipps zur Partnersuche

Studie: Was kommt beim Flirten an und was nicht?

Eine Umfrage hat die erfolgversprechendsten Flirt-Methoden untersucht: Wie kann man oder frau andere Singles für sich gewinnen? Tipps
Artikel drucken Artikel einbetten
Parship hat in einer Umfrage die erfolgreichsten Flirt-Methoden zusammengetragen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Parship hat in einer Umfrage die erfolgreichsten Flirt-Methoden zusammengetragen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Richtig flirten ist gar nicht so einfach. Kommt nun ein tiefer Blick in die Augen oder doch ein lockerer Witz besser bei meinem Gegenüber an? Wie eine aktuelle Umfrage von Parship, einer Online-Partnervermittlung, unter rund 4.600 Partnersuchenden nun herausfand, freuen sich die meisten Singles (32 Prozent) am meisten über ein freundliches Lächeln.

Lächeln, Blicke, Körperkontakt: Was kommt an beim Flirt?

Bei circa 20 Prozent der Alleinstehenden kommt ein verführerischer Blick in die Augen richtig gut an, nur zwei Prozent weniger finden ein freches Zuzwinkern sehr anziehend.

Mutige können aber auch direkt auf Tuchfühlung gehen, denn 16 Prozent der Singles freuen sich, wenn das Gegenüber hin und wieder Körperkontakt sucht. Besonders Männer werden bei zufälligen Berührungen schwach (Männer:22 Prozent, Frauen: 11 Prozent).

Wer sich das nicht auf Anhieb traut, kann es aber auch mit einem lustigen Spruch versuchen, denn 17 Prozent der partnersuchenden Frauen und neun Prozent der Männer wollen ihr Herz an jemanden verschenken, der sie zum Lachen bringt.

Sie suchen noch nach einem Partner? Verlieben Sie sich in Franken!

Was beim Flirten gar nicht geht, sind Männer und Frauen gleicher Meinung

Durch die Haare wuscheln und Strähnchen um den Finger wickeln, mögen viele Singles nicht.

Nur zwei Prozent stehen darauf, wenn sich ein potenzieller Partner auf so eine verspielte Weise annähert. Nur das Gegenüber jagen zu müssen, finden viele Alleinstehende noch unattraktiver: Nur weniger als ein Prozent mögen es, wenn die Dame oder der Herr die kalte Schulter beim Flirten zeigt. Wer versucht, auf sozialen Medien durch Likes oder Kommentare Aufmerksamkeit zu bekommen, wird auch keinen großen Erfolg haben, denn lediglich zwei Prozent der Befragten stehen auf virtuelles

Flirten.

Lesen Sie auch: Polyamorie : Wie ist es, mehrere Menschen zu lieben?

Flirten soll Spaß machen

Parship-Coach und Paarberater Eric Hegmann meint: "Wenn Singles auf Partnersuche sind, ist Flirten ein wichtiger Bestandteil der Kontaktaufnahme und eine gute Möglichkeit, sich besser kennenzulernen. Natürlich braucht es dafür ein wenig Überwindung, doch Flirten kann Spaß machen und das Selbstwertgefühl pushen. Erwidert der Flirtpartner Ihre Annäherungsversuche jedoch nicht, nehmen Sie dies nicht persönlich, denn dafür kann es verschiedene Gründe geben. Versuchen Sie es weiter, denn das bedeutet keineswegs, dass Sie für andere Singles uninteressant sind."

Das Ranking im Überblick

Frage: Ein Augenzwinkern oder ein flotter Spruch: Jeder zeigt sein Interesse am anderen Geschlecht anders. Was ist für Sie das schönste Flirtsignal?

  • Es geht nichts über ein Lächeln - ob schüchtern oder selbstbewusst, für mich ist dieser Gesichtsausdruck das schönste Flirtsignal (Gesamt 32 %, Männer 33 %, Frauen 32 %)
  • Ich stehe auf Blickkontakt - ein tiefer, intensiver Blick, ein neckisches Zuzwinkern oder ein verführerischer Augenaufschlag bringen mein Herz zum Klopfen (Gesamt 18 %, Männer 17 %, Frauen 19 %)
  • Ich mag´s gefühlvoll: Wenn jemand immer wieder Körperkontakt sucht und mich dabei wie zufällig berührt, bekomme ich eine Gänsehaut - ein tolles Flirtsignal (Gesamt 16 %, Männer 22 %, Frauen 11 %)
  • Nette Worte sind die beste Flirtwaffe: Charmante Komplimente sind für mich die Nummer 1 unter den Flirtsignalen (Gesamt 13 %, Männer 11 %, Frauen 14 %)
  • Ich stehe auf Humor - wenn mein Gegenüber eine witzige Bemerkung macht, bin ich hin und weg (Gesamt 13 %, Männer 9 %, Frauen 17 %)
  • Ich mag´s provokant: Wenn mich mein Gegenüber neckt und sich kokett / ironisch verhält, verstehe ich sofort, worum es geht (Gesamt 6 %, Männer 5 %, Frauen 6 %)
  • Ich mag´s verspielt: Wenn mein Flirt sich im Haar wuschelt oder einzelne Strähnchen um die Finger wickelt, werden meine Knie weich (Gesamt 2 %, Männer 3 %, Frauen 1 %)
  • Ich stehe darauf, wenn mir mein Flirtpartner die kalte Schulter zeigt - das weckt meinen Jagdinstinkt (Gesamt 0 %, Männer 0 %, Frauen 0 %)

Frage: Mal wird man angeflirtet, mal ist man selbst die Person, die Interesse am anderen zeigt. Wie machen Sie Ihrem Gegenüber deutlich, dass Sie an einem Flirt interessiert sind?

  • Ich schenke ihm / ihr ein offenes und freundliches Lächeln (Gesamt 36 %, Männer 29 %, Frauen 42 %)
  • Ich suche Blickkontakt - so lässt sich ein Flirt am besten (Gesamt 29 %, Männer 28 %, Frauen 30 %)
  • Ich eröffne einen Flirt gerne mit einem Witz oder einer lustigen Bemerkung (Gesamt 10 %, Männer 12 %, Frauen 9 %)
  • Ich spreche ihn / sie mit einem netten Kompliment an (Gesamt 10 %, Männer 16 %, Frauen 5 %)
  • Ich gehe in die Offensive und flirte ihn / sie mit neckischen oder ironischen Bemerkungen an (Gesamt 5 %, Männer 5 %, Frauen 5 %)
  • Ich suche Körperkontakt und berühre ihn / sie zufällig am Arm oder Rücken (Gesamt 4 %, Männer 5 %, Frauen 4 %)
  • Ich lasse mich erobern und zeige ihm / ihr die kalte Schulter (Gesamt 3 %, Männer 2 %, Frauen 3 %)
  • Ich like und kommentiere ihre / seine Bilder auf Social Media (Gesamt 2 %, Männer 2 %, Frauen 1 %)
  • Ich setze auf verspielte Gesten, um seine / ihre Aufmerksamkeit zu bekommen: Ich zwirbele eine Haarsträhne um meinen Finger oder wuschele mir durch die Haare (Gesamt 1 %, Männer 1 %, Frauen 1 %)

Sie haben sich noch nicht entscheiden, wonach Sie genau auf der Suche sind? Hier ist für jeden etwas dabei!

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 4.604 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt.

Die Online-Erhebung fand im Februar 2019 statt.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren