Laden...
Franken
Herbstspaziergang

Tödliche Gefahr für Hunde: Kastanien und Walnüsse können Vergiftungen auslösen

Beim Gassigehen im Herbst sollte man besonders aufmerksam sein: Herabgefallene Kastanien und Walnüsse können giftige Substanzen enthalten und sind dadurch für Hunde sehr gefährlich. Der Verzehr kann sogar zum Tod führen. Mehr Informationen gibt es im Video.
 

Hundebesitzer sollten im Herbst besonders wachsam sein, wenn sie mit ihrem vierbeinigen Freund spazieren gehen: Im herabgefallenen Laub kann sich so manche Nuss oder Kastanie verstecken. Der Verzehr, der normalerweise eher harmlosen Früchte, kann bei Hunden lebensbedrohliche Vergiftungen auslösen.

Demnach ist es als Halter ratsam, genauer hinzuschauen womit der Hund spielt. Walnüsse oder andere Schalenfrüchte können giftige Schimmelpilze enthalten und so zu einer Vergiftung führen. Sollte ein Hund versehentlich eine Kastanie verschlucken, könnte das zu einem lebensbedrohlichen Darmverschluss führen.