Laden...
Franken
Messenger

Wichtiges WhatsApp-Update: Das ist neu in Chat-Gruppen

"WhatsApp" plant mehrere Neuerungen für Gruppen-Anrufe: Die Teilnehmerzahl bei Sprach- und Videoanrufen soll erhöht werden und eine Verbesserung der Nachrichtenverschlüsselung ist ebenfalls geplant.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die meisten Nutzer verwenden "WhatsApp" als reinen Messenger doch schon seit langer Zeit besitzt die App auch einen Anruf-Funktion: den "WhatsApp Call".

Bisher war es allen Usern möglich, sich mit bis zu vier Personen gleichzeitig per Anruf zu vernetzen: Dies soll sich nun ändern. Der Messenger-Dienst plant die Teilnehmerzahl bei Gruppen-Anrufen zu erhöhen.

Gruppen-Anrufe: WhatsApp erhöht Teilnehmerzahl

Wie der Expertenblog "WABetaInfo" berichtet, sollen in Zukunft bis zu acht Benutzer gleichzeitig an einem Anruf teilnehmen können. Die neue Funktion ist bisher ausschließlich als Beta-Version verfügbar und kann nur von iOS-Nutzern mit der WhatsApp-Version "2.20.50.25" und Android-Nutzern mit der WhatsApp-Version "2.20.133" getestet werden. 

Um einen Gruppen-Anruf zu starten, gibt es mehrere Möglichkeiten. Der einfachste Weg ist es, in einer bestehenden "WhatsApp"-Gruppe auf das "Hörer"-Symbol neben dem Gruppennamen zu klicken. Sollten sich mehr als vier User in der Gruppe befinden, können Sie nun auswählen, wer an dem Gruppen-Anruf teilnehmen soll.

Der zweite Weg führt über den Reiter "Anrufe": Dort können Sie über ihre Kontaktliste bis zu sieben weitere Freunde auswählen, mit denen Sie einen Anruf starten wollen.

Video- und Sprachanruf auf WhatsApp: Unterhaltungen sollen sicherer werden

Doch die Erhöhung des Teilnehmerlimits soll nicht die einzige Neuerung im Bereich der Gruppen-Anrufe werden. Der Konzern plant eine grundsätzliche Verbesserung der Sicherheitsstandards bei Video- und Sprachanrufen. 

Die klassischen Text-Chats sind bereits durch die sogenannte "Ende-zu-Ende"-Verschlüsselung geschützt. Dies bedeutet, dass Nachrichten nach der Sendung verschlüsselt und erst auf dem Gerät des Empfängers wieder entschlüsselt werden. Video- und Sprachanrufe sollen in Zukunft ebenfalls mit diesem Sicherheitsmerkmal versehen werden. 

aa