Laden...
Franken
Ratgeber

Ventilatoren im Test: Viele "gut", nur zwei "ausreichend"

Die ultimative Waffe gegen heiße Tage im Büro oder zuhause: ein Ventilator. Stiftung Warentest hat 18 Ventilatoren getestet und ist zu einem gemischten, aber eher positiven Ergebnis gekommen. Erfahren Sie hier mehr über die drei Testsieger. Außerdem: Ist Zugluft schlecht für die Gesundheit?
Artikel drucken Artikel einbetten
Ventilator
Verschafft Abkühlung im Sommer: ein Ventilator. Stiftung Warentest hat auch 2020 Ventilatoren getestet. Foto: Bru-nO/pixabay.com.

Ob im Büro oder zuhause, die Sommer-Hitze kann wirklich unerträglich sein. Und Experten gehen davon aus, dass auch der Sommer auch in diesem Jahr einer der heißesten seit Beginn der Aufzeichnungen wird. Toll, dass es Ventilatoren* gibt, die wenigstens für etwas Abkühlung sorgen. Tatsächlich senken können Ventilatoren die Lufttemperatur zwar nicht, allerdings hat man das Gefühl, dass sie die Hauttemperatur tatsächlich herunterkühlen. Dies ist ein Effekt, der durch die Luftbewegungen entsteht, die ein Ventilator erzeugt. Außerdem verdunstet Schweiß besser und es herrscht eine bessere Wärmeableitung vom Körper.

Stiftung Warentest hat 18 Ventilatoren getestet und kommt zu einem gemischten, aber im Schnitt guten Ergebnis. Es gibt sowohl gute, als auch befriedigende Modelle. Lediglich zwei der getesteten Produkte werden nur mit "ausreichend" bewertet. Wir stellen Ihnen im Folgenden die drei Testsieger vor und versorgen Sie mit Informationen rund um den Ventilator.

Diese Arten von Ventilatoren gibt es

Generell gibt es drei Arten von Ventilatoren: Tischventilatoren, Standventilatoren und Turmventilatoren.

Riesenauswahl an Ventilatoren: Jetzt online Preise vergleichen

Zugluft: Ist sie schlecht für die Gesundheit?

Ventilatoren sorgen für die nötige Erfrischung an Hitzetagen, egal ob zuhause oder im Büro. Doch was macht die Zugluft mit uns? Ist sie vielleicht sogar schädlich? Die Annahme, kalte Zugluft könne Erkältungen* hervorrufen, wird von Experten nicht geteilt. Ist jedoch bereits eine Virusinfektion vorhanden, kann die kühle Luft den Ausbruch einer Erkältung zusätzlich begünstigen.

Grundsätzlich ist es so, dass Zugluft durchaus Muskelverspannungen* hervorrufen kann. Die Ursache dafür ist, dass an der Körperstelle, an der die kalte Luft auftrifft, die Hauttemperatur sinkt. Die Muskeln, die sich darunter befinden, kühlen ebenso aus und verspannen sich. Das führt dann beispielsweise zu einem steifen Hals.

Wie nutze ich einen Ventilator am besten?

Am besten sorgt man dafür, dass man nicht direkt in der Zugluft des Ventilators* sitzt. Es ist also ratsam, den Ventilator einige Meter entfernt aufzustellen. Zudem sollte man die so genannte Schwenkautomatik aktivieren. Ein guter Tipp, um zusätzlich für Abkühlung in Räumen zu sorgen, ist es, morgens gut zu lüften. Außerdem sollten Sie Ihre Handgelenke und die Innenseite der Unterarme regelmäßig in kaltes Wasser tauchen - das sorgt für einen kühlen Kopf.

Ventilatoren im Test: Die Testsieger bei Stiftung Warentest

So wurde getestet: Im Test befanden sich in diesem Jahr insgesamt 18 Ventilatoren, darunter sechs Tischventilatoren, sieben Standventilatoren und fünf Turmventilatoren. Untersucht wurden diese auf Funktion, Geräusch, Handhabung, sowie auf Konstruktion und Sicherheit. Es sind Hersteller wie AEG, Clatronic, Dyson, Rowenta und viele weitere vertreten. Die Preisspanne bewegt sich von 20 bis 400 Euro pro Ventilator. 

Bei der Bewertung wurden die Geräte in die drei Kategorien Tisch-, Stand- und Turmventilatoren unterteilt. Das Ergebnis ist durchmischt: In allen Kategorien gibt es sowohl gute als auch schlechte Modelle. Überraschend ist, dass die günstigen Modelle teilweise viel besser abschneiden als die teuren. Ebenso wie die Preise, variieren auch die Leistungen: Die Tester kritisieren bei einigen Modellen, dass diese zu laut seien oder zu kompliziert im Aufbau. Manche Ventilatoren bergen sogar ein hohes Verletzungsrisiko, da kleine Kinder leicht mit den Fingern zwischen die Rotorblätter geraten können.

Der Sieger unter den Tischventilatoren: Meaco Fan 1056

Der Tischventilator Fan 1056 der Firma Meaco ist der Sieger unter den getesteten Tischventilatoren. Besonders beim Bewertungsaspekt "Konstruktion und Sicherheit" kann das Modell punkten: Kinderfinger sind hier sicher. Dieser Ventilator verfügt über 12 Lüfterstufen, wodurch Sie den Luftstrom perfekt Ihrem aktuellen Bedürfnis entsprechend anpassen können. Außerdem verfügt das Produkt über einen Timer und lässt sich praktisch per Fernbedienung verwenden.

  • Gesamturteil: Gut (1,8)
  • Funktion: Gut (1,7)
  • Geräusch: Gut (2,1)
  • Handhabung: Gut (1,9)
  • Konstruktion und Sicherheit: Sehr gut (1,2)
  • Mittlerer Ladenpreis: 109 Euro
Meaco Fan 1056 auf Amazon.de ansehen

Der Sieger unter den Standventilatoren: Honeywell HSF600WE

Das Modell HSF600WE des Herstellers Honeywell führt die Hitliste der besten Standventilatoren an. Der Ventilator verfügt über fünf Lüfterstufen, Timer und Fernbedienung. In allen getesteten Kategorien schneidet er gut und befriedigend ab. Dies reicht nicht an den besten Tischventilator heran, jedoch ist der HSF600WE definitiv der beste unter den Standmodellen.

  • Gesamturteil: Gut (2,3)
  • Funktion: Gut (2,2)
  • Geräusch: Gut (1,7)
  • Handhabung: Befriedigend (3,1)
  • Konstruktion und Sicherheit: Befriedigend (2,7)
  • Mittlerer Ladenpreis: 90 Euro
  • Mittlerer Onlinepreis: 79 Euro
Honeywell HSF600WE4 auf Amazon.de ansehen

Der Sieger unter den Turmventilatoren: Koenic KTF 100

Auch der Ventilator KTF 100 von Koenic schneidet gut ab und ist der Sieger unter den Turmventilatoren.  Er verfügt über drei Lüfterstufen, Timer und Fernbedienung. Das besondere an diesem Modell ist, dass der Luftstrom an- beziehungsweise abschwellend einstellbar ist. Das heißt, dass Ihnen nicht ein konstant starker Lufstrom entgegen bläst, sondern die Intensität ab- und zunimmt. Außerdem stellt das Modell von Koenic mit gut 62 Euro das günstigste Produkt unter den Turmventilatoren dar.

  • Gesamturteil: Gut (2,1)
  • Funktion: Gut (2,4)
  • Geräusch: Gut (1,7)
  • Handhabung: Gut (2,2)
  • Konstruktion und Sicherheit: Gut (2,1)
  • Mittlerer Ladenpreis: 62,50 Euro
Koenic KTF 100 jetzt bei Saturn.de anschauen

Fazit: Ob günstig oder teuer - gute, wie auch schlechte Modelle sind in allen Preiskategorien vertreten. Das gilt ebenso für die drei unterschiedlichen Produktkategorien der Tisch-, Stand- und Turmventilatoren. Lediglich zwei Modelle werden im Test der Stiftung Warentest mit "ausreichend" bewertet, alle anderen mit "gut" oder "befriedigend". Hat man sich erst einmal für das richtige Produkt entschieden, steht der Sommer-Abkühlung  also nichts mehr im Wege.

Den kompletten Test finden Sie kostenpflichtig auf der offiziellen Website von Stiftung Warentest. 

Weitere tolle Ventilatoren-Angebote finden Sie auf Amazon.de.*

Zusätzliche Abkühlung gesucht? Lesen Sie unseren Artikel zum Schwimmbad für Zuhause.

Jetzt neu: Schnäppchen-Newsletter per E-Mail abonnieren

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.