Laden...
Nürnberg
Internet-Betrug

Neue Betrugsmasche: Bundesagentur für Arbeit warnt vor gefälschten E-Mails

Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg warnt vor betrügerischen E-Mails, die im Namen der Bundesagentur verschickt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Internetbetrug
Betrüger verschicken im Namen der Bundesagentur für Arbeit gefälschte Mails. Empfänger dieser Mails sollten diese umgehend löschen. Symbolfoto: Brian Jackson/Fotolia

In einer Pressemitteilung vom Montag (18.05.2020) warnt die Bundesagentur für Arbeit Nürnberg (BA) vor betrügerischen E-Mails, die derzeit an Arbeitgeber verschickt werden. 

In den Mails seien vermeintliche Stellenangebote aus der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit enthalten.  Auffällig ist, dass im Absender keine Telefonnummer für Rückfragen angegeben ist. 

Link in der gefälschten E-Mail: Gefahr von Schadsoftware

Die Bundesagentur für Arbeit ist nicht Absender dieser E-Mails. Die Absender nutzen in betrügerischer Absicht die Signatur der Bundesagentur und stellen in der Betreffzeile einen Bezug zu älteren Stellenangeboten der angeschriebenen Arbeitgeber aus der Jobbörse her.

Wer eine solche Mail erhält, sollte auf keinen Fall auf die Mail antworten und nicht auf den blau hinterlegten Link in der Mail klicken. Es besteht die Gefahr, dass sich Schadsoftware auf dem PC installiert. Die Mail sollte deshalb umgehend gelöscht werden.