Franken
Messenger

Neuerung bei WhatsApp: Änderung bringt Nutzern Vorteile - doch es gibt einen Haken

WhatsApp hat eine radikale Änderung in Planung: Nutzer sollen über neue Features künftig direkt in der Messenger-App benachrichtigt werden. Die Sache hat allerdings einen Haken.
 
  • Der Messengerdienst WhatsApp plant eine radikale Neuerung.
  • WhatsApp-Nutzer sollen künftig direkt in der App über Änderungen benachrichtigt werden.
  • Bei der Sache gibt es allerdings einen Haken für die Nutzer.

Bisher hat der Messenger WhatsApp seine Benutzer über Soziale Netzwerke und seinen Blog über neue Features und Updates informiert. Das soll sich jetzt ändern. WhatsApp will bald direkt Nachrichten an die User schicken, um diese zu informieren.

WhatsApp-Änderung: Nutzer werden im Nachrichtenfeed über Neuerungen informiert

WhatsApp hatte erst im November ein Feature eingeführt, bei welchem Nachrichten nach sieben Tagen automatisch gelöscht werden. Am Montag, 07.12.2020, berichtet etwa die tz.de, dass WhatsApp nun eine neue krasse Änderung geplant hat, der jeder Nutzer zustimmen muss. Andernfalls kann er die App nicht mehr nutzen.

WhatsApp hat wohl Sorge, dass seine User die regelmäßigen Feature-Updates nicht mitbekommen. Daher will der Messenger-Dienst bald direkt Nachrichten schicken. Der Konzern mit Sitz im irischen Dublin hatte seine News sonst immer über seinen eigenen Blog, soziale Netzwerke oder über YouTube-Videos verbreitet. Das soll jetzt geändert werden. In der App soll es dann einen eigenen Bereich geben, in dem neue Funktionen angezeigt werden sollen.

Eine solche direkte Kommunikation zwischen Firma und Nutzer ist völlig neu. IT-Experten halten diese Veränderung für sinnvoll, da sie den Nutzern deutliche Vorteile bringt. Musste diese sich früher selbst über neue Features informieren, werden sie den Nutzern nun einfach in der App gezeigt. 

Das einzige Problem an der Neuerung ist, dass die User den neuen Nutzungsbedingungen bis zum 8. Februar 2021 aktiv zustimmen müssen. Wer bis dahin nicht zugestimmt hat, kann WhatsApp nicht mehr verwenden. Bisher mussten die Nutzer nur einmalig bei der Installation von WhatsApp den Nutzungsbedingungen zustimmen. Alle weiteren Updates akzeptierte man automatisch, wenn die App weitergenutzt wurde. 

Vorschaubild: Yui Mok/dpa

 

Vorschaubild: © Yui Mok (DPA)