Laden...
Bayern
Handy-App

App in China wegen Corona verboten - in Deutschland auf Platz 1 der Charts

Das Strategiespiel Plague Inc. erreichte kürzlich Platz 1 der chinesischen App-Store-Charts. Nun wurde dort das Spiel wegen "illegalen Inhalten" aus dem Store entfernt. In Deutschland ist die App weiterhin verfügbar und hat es im deutschen App Store nun ebenfalls auf Platz 1 der Kauf-Spiele für iOS geschafft. Was hat es mit dem Spiel auf sich?
 
In China wurde die Plague-App schon verboten, möglicherweise aufgrund des Coronavirus´. In Deutschland gelangt die App auf Platz 1 der Kauf-Spiele für iOS. Symbolfoto: OpenClipart-Vectors/pixabay
In China wurde die Plague-App schon verboten, möglicherweise aufgrund des Coronavirus´. In Deutschland gelangt die App auf Platz 1 der Kauf-Spiele für iOS. Symbolfoto: OpenClipart-Vectors/pixabay

Das Strategiespiel Plague Inc. landete auf dem ersten Platz der chinesischen App-Store-Charts. Die chinesische Regierungsbehörde "Cyberspace Administration of China" lies das Spiel wegen "illegalen Inhalten" aus dem Store entfernen.

In Deutschland ist die App noch frei verfügbar und erfreut sich einem totalen Run, wie Chip berichtete.

Worum geht es in der App "Plague Inc."?

In dem 2011 veröffentlichten Strategiespiels Plague Inc. geht es darum, als tödliche Krankheit die Weltbevölkerung zu infizieren, sich auszubreiten und schließlich auszurotten. Am Anfang haben die Spieler nur das Bakterium zur Auswahl. Im Spielverlauf können Sie dann aber noch andere Arten von Krankheitserregern freischalten.

Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade werden durch das Verhalten der Bevölkerung in den Bereichen Hygiene, ärztlicher Präsenz und Umgang mit Infizierten beeinflusst. Je stärker sich die Krankheit ausbreitet und je nachdem welche Symptome die Spieler auswählen, wird die Menschheit die Krankheit früher oder später entdecken und beginnen, ein Heilmittel zu entwickeln. Um zu gewinnen, ist es also das Ziel so lange wie möglich unerkannt zu bleiben oder effektiv die Forschungen zu vereiteln.

Plague Inc. baut auf einer ziemlich realistischen Simulation auf, wie sich Krankheiten verbreiten. Damit könnte das Spiel auch wertvolle Aufklärungsarbeit leisten.

Steht die App im Zusammenhang mit dem Coronavirus?

Der Grund für die rasant steigende Beliebtheit ist der Ausbruch des Coronavirus in China. 2014 konnte ein ähnliches Phänomen beim Ausbruch des Ebolavirus in Afrika beobachtet werden, die Downloadzahlen stiegen damals ähnlich an wie heute . Ob die App im Zusammenhang mit dem Coronavirus in China verboten wurde, ist laut den Entwicklern bislang unklar.

Die Entwickler der App bekommen vermehrt das Coronavirus betreffende Anfragen. Sie empfehlen aber, sich eher über die Kanäle der World Health Organization (WHO) zu informieren.