Franken
Kommentar

Auf WhatsApp nicht geantwortet: Nur vergessen, keine Absicht - Kommentar

Ach Mist, schon wieder nicht geantwortet! Manchmal fällt mir Tage nach dem Erhalt einer WhatsApp-Nachricht ein, dass mir jemand geschrieben hat. Darüber regen sich viele Bekannte, Freunde und Familienmitglieder auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
58 Millionen Menschen aus Deutschland nutzen täglich WhatsApp. Symbolfoto: Bruce Mars/pexels.com
58 Millionen Menschen aus Deutschland nutzen täglich WhatsApp. Symbolfoto: Bruce Mars/pexels.com

Ich habe euch nicht auf WhatsApp geantwortet? Dann habe ich es einfach nur vergessen, keine Angst: Ich kann Euch immer noch gut leiden! Viele Leute regen sich in letzter Zeit darüber auf, dass sie von mir im Messengerdienst WhatsApp keine Antworten bekommen. Ob Freunde, Familie oder Fußballkollegen, es ist immer dasselbe. Schreibe ich nicht sofort zurück, erreichen mich Folgenachrichten, wie "?" oder "alles ok bei dir?".

WhatsApp: Das mach ich später!

Ja es ist alles ok bei mir. Ich will niemanden ignorieren oder ähnliches. Teilweise fällt mir erst nach ein oder zwei Wochen auf, dass ich einem Kumpel noch nicht geantwortet habe. Das tut mir im Nachhinein leid, ist aber keine Absicht.

Es gibt viele Situationen, in denen ich kurz mein Smartphone checke, sehe, dass ich neue Nachrichten habe, und anschließend den Bildschirm wieder sperre: morgens im Halbschlaf, beim Mittagessen oder nach dem Training in der Kabine. Diverse Gruppen zu Geburtstagsgeschenken oder Partys, zahlreiche Familienangehörige, bei denen man sicht wiederholt nicht gemeldet hat und viele Nachrichten mehr laufen im Sammelbecken WhatsApp ein. Erster Reflex: Das mach ich später!

Statt WhatsApp: Einen Anruf drücke ich nicht weg

Die Kommunikation via WhatsApp strengt mich nach einer gewissen Zeit an. Ich fange dann an, Sprachnachrichten zu verschicken. Irgendwann kommt der Punkt, an dem ich mich frage: Warum telefonieren wir eigentlich nicht?

Ein Gespräch am Telefon erspart so viele Momente der falschen Autokorrektur, der Suche nach dem richtigen Emoji oder der Fettung einzelner Wörter. Und es ist meiner Meinung nach deutlich persönlicher, als ein Chat via WhatsApp. Übrigens: Eher lasse ich einen WhatsApp-Chat unbeantwortet, als einen Anruf wegzudrücken.

Kurzum: Liebe Freunde, Bekannte und Verwandte, ich mag Euch immer noch, selbst wenn ihr seit Tagen auf eine Antwort bei WhatsApp wartet. Taugt ein Telefonat als Wiedergutmachung?

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren