Temperaturen über 30 Grad erobern im Juni das Frankenland. Trotz Eincremens kommt es trotzdem oft zu einem Sonnenbrand. Ist die Sonne zu stark, hilft nämlich oft auch keine Sonnencreme mehr.

Einen leichten Sonnenbrand kriegt man in der Regel schnell in den Griff. Wir haben hierzu einige Tipps sowie bekannte Hausmittel für Sie, die Ihnen bei einem Sonnenbrand das Leben erleichtern.

Salbe und Co. : Mittel gegen Sonnenbrand aus der Apotheke

After-Sun-Lotion

Mit einem Sonnenbrand geht meist ein unangenehmes Brennen einher. Um gegen das Glühen und Spannen der Haut vorzugehen, gibt es die After-Sun-Lotion. Diese hat meist jeder im Sommer schon zu Hause. Sie hilft auch gegen das Spannen auf der Haut, welches meist in Indiz dafür ist, dass die Haut durch die Strapazierung ausgetrocknet ist. Spezielle feuchtigkeitsspendende Gele und Lotionen oder spezielle After-Sun-Produkte unterstützen zudem auch die Heilungs-und Regenerationsprozesse.

After Sun Lotion bei Douglas bestellen

Salben gegen die Symptome auf der Haut

Ein Sonnenbrand ist häufig nicht nur mit unschönen Rötungen verbunden, sondern kann auch ganz schön weh tun: Die kühlende Aftersunlotion reicht manchmal nicht aus, um die Hautbeschwerden wirksam zu lindern. Spannungsgefühle, Brennen und Schmerzen zählen zu den typischen Symptomen, ebenso wie lästiger Juckreiz. In der Regel werden rezeptfreie Kortison-Salben empfohlen, um die Entzündungsreaktion in der Haut einzudämmen und die Beschwerden wirksam zu lindern.

Kortisoncreme auf shop-apotheke.com bestellen

In schlimmen Fällen: Schmerzmittel

Sollten die Schmerzen durch den Sonnenbrand sehr ausgeprägt sein, kann auch die Einnahme eines Schmerzmittels sinnvoll sein. In diesem Fall werden sogenannte nicht-steroidale Antirheumatika empfohlen, zu denen Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Diclofenac zählen. Bei diesen speziellen Schmerzmitteln ist der Vorteil, dass sie nicht nur schmerzlindernd sondern auch entzündungshemmend wirken.

Hausmittel gegen den Sonnenbrand

Ausreichend Flüssigkeit

Ein Sonnenbrand ist in erster Linie eine Verbrennung der Haut. Auf Grund der Verbrennung verspürt der Körper eine gewisse Hitze, die er versucht durch vermehrte Schweißbildung auszugleichen. In Folge dessen verlieren wir bei einem Sonnenbrand viel Flüssigkeit. Deshalb ist es bei einem Sonnenbrand grundsätzlich sehr wichtig, viel zu trinken.

Grüner Tee

Dieser ist in erster Linie dafür gut, um Zellschäden zu vermeiden. Die beruhigenden Stoffe des grünen Tees, helfen der Haut bei der Regeneration und sollen eben die vom Sonnenbrand ausgelösten Zellschäden verringern können. Zu Behandlung tränkt man ein sauberes Handtuch mit abgekühltem, frischem grünen Tee und legt dieses für circa 20 Minuten auf die betroffenen Stellen.

Aloe Vera

Besonders gut gegen die Symptome eines Sonnenbrandes helfen die entzündungshemmenden Eigenschaften der Aloe Vera. Neben seiner besonders feuchtigkeitsspendenden Funktion stärkt das durchsichtige Gel zudem die Haut mit Vitaminen und Mineralien.

Aloe-Vera-Gel jetzt bei Douglas bestellen

Quark-und Joghurtwickel

Zu den absoluten Klassikern unter den Hausmitteln gehören Joghurt und Quark. Sie kühlen nicht nur, sondern spenden zudem auch Feuchtigkeit und lindern dabei die Schmerzen. Bei dieser Methode wird der Joghurt bzw. Quark auf ein sauberes Tuch verteilt, dieses wird anschließend um die gerötete Hautpartie gewickelt.

In diesem Fall ist jedoch zu beachten, dass Milchprodukte auf Grund der enthaltenen Bakterien weder mit offenen Wunden noch mit schweren Verbrennungen in Kontakt geraten dürfen. Hierdurch können schlimmstenfalls Entzündungen entstehen. In akuten Fällen sollte lieber ein Arzt aufgesucht werden.

Am besten lässt es man es natürlich gar nicht erst zu einem Sonnenbrand kommen. Lesen Sie hierzu auf inFranken.de: Sommer, Sonne,Sonnencreme: Das brauchen Sie für den perfekten Schutz

* Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.