Die heimische Gastronomie empfiehlt sich

Weihnachtszeit - Verwöhnzeit

Gaststätten und Restaurants im Landkreis Haßberge laden ein, sich zu Weihnachten kulinarisch verwöhnen zu lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Vorspeise schmeckt ein Salat von roten Linsen und Südtiroler Almspeck. Fotos: Verena Bühl
Als Vorspeise schmeckt ein Salat von roten Linsen und Südtiroler Almspeck. Fotos: Verena Bühl
+5 Bilder
Weihnachten naht und damit auch die Frage: Was verschenke ich in diesem Jahr? Bücher? Musik-Downloads? Kleidung? Schmuck? Computerspiele? Gutscheine? Oder Geld? Gar nicht so einfach, das Richtige zu finden.
Das schönste Geschenk ist aber immer noch Zeit. Zeit, die man bewusst mit lieben Menschen verbringt, ohne ständiges Auf-die-Uhr-Schauen und Termine, die einem im Nacken hängen. Die freien Tage an Weihnachten und Silvester beziehungsweise Neujahr laden förmlich dazu ein, Zeit zu verschenken.
Und wo kann man diese Zeit besser verbringen als in einem schönen Lokal, bei leckerem Festtagsessen, guten Getränken und anregenden Gesprächen. Perfekt für Körper und Geist!
Die Gaststuben in den Restaurants und Gaststätten im Landkreis Haßberge präsentieren sich im weihnachtlichen Ambiente. Stimmungsvolle Dekoration auf den Tischen, oftmals auch ein geschmückter Weihnachtsbaum im Lokal - so lässt es sich feiern! Die Köche präsentieren Ihnen vor allem zu den Feiertagen Köstlichkeiten, die man sonst nicht so einfach serviert bekommt. Über den Festtagsbraten mit Klößen und Gemüse, Wild, Geflügel über leckere Fischgerichte, Salatkreationen, vegetarische oder vegane Spezialitäten bis hin zu internationalen Leckereien ist für jeden Geschmack etwas dabei. Beim Lesen der Speisekarten läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen.


Eine kleine Kostprobe gefällig?

Christian Poli vom Restaurant "Bei Peppo" in Ebern bietet zum Beispiel auf seiner weihnachtlichen Speisekarte als Vorspeise einen "Salat von roten Linsen und Südtiroler Almspeck" an. Geflügelfreunde haben die Wahl zwischen "Barbarieentenbrust im Gewürzmantel" und "Gänsebrust an Orangenvelutée mit Pastinaken-Kartoffelpüree". Fischliebhaber dürfen sich über eine "Gegrillte Dorade mit Sugo von Kirschtomaten und frischem Basilikum" freuen. Und zum krönenden Abschluss gibt es "Lebkuchenparfait im Baumkuchenmantel an Orangensauce" - ein Dessert, das die Herzen höher schlagen lässt. Hmmm, wie lecker!
Natürlich kommen auch die Kleinen in den Restaurants und Gaststätten nicht zu kurz. Der in Franken heißgeliebte "Kloß mit Soß", Pizza oder Schnitzel mit Pommes geht immer.


Rechtzeitig reservieren

Wie schön, wenn man sich selbst einmal verwöhnen lassen kann! Ohne im Vorfeld ein perfektes Fest planen zu müssen, Zutaten zu besorgen und stundenlang selbst in der Küche zu stehen, erst zum Kochen, dann zum Spülen - so macht das Feiern doch gleich viel mehr Freude!
Reservieren Sie Ihren Tisch im Restaurant Ihrer Wahl aber rechtzeitig! Vor allem an den Feiertagen zu Weihnachten und Silvester ist die Nachfrage immer sehr groß.
Und auch nach dem Essen haben Sie dann viel Zeit für Ihre Lieben. Sollte sich Frau Holle pünktlich ins Zeug legen, können Sie vielleicht eine Schneeballschlacht mit den Kindern oder einen Spaziergang durch den verschneiten Winterwald machen. Oder lassen Sie einfach am flackernden Kamin die Seele baumeln. In diesem Sinne - geruhsame und genussreiche Weihnachtstage!
Verena Bühl


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.