Bad Kissingen

In der dunklen Jahreszeit

Erlaubt ist alles, was Spaß macht
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Rest Goldfolie, ein Engelchen und Watte - schon ist das Kuvert hübsch verpackt.   Foto: Ana Vorndran
Ein Rest Goldfolie, ein Engelchen und Watte - schon ist das Kuvert hübsch verpackt. Foto: Ana Vorndran

Der Blick aus dem Fenster offenbart nichts Gutes: Regen, vermischt mit Schnee, trostlos, Grau in Grau, feucht, kalt, ungemütlich. Genau das Wetter, bei dem man nicht einmal mit dem Hund Gassi gehen möchte. Der muss natürlich raus, aber alle, die keinen Vierbeiner ausführen müssen, die dürfen sich überlegen, womit sie die Zeit sinnvoll verbringen, wenn die dunkle Jahreszeit wieder einmal unendlich lange scheint. Wohnung putzen? Ausmisten? Endlich Fotoalben anlegen? Bücher (wahlweise CDs, DVDs, Schallplatten) sortieren? Versicherungen überprüfen? Lose Unterlagen endlich ordnen? Möglichkeiten gibt es zuhauf! Aber, das Wetter ist schon schlimm genug, dann bitte keine zusätzlichen Pflichtaufgaben, auch wenn sie doch irgendwann erledigt werden sollten. Wie wäre es damit? Ein Marathon in Sachen Schlafen, Lesen, Kaffee trinken kommt doch schon viel besser daher. Oder Tee trinken, dazu Kekse essen und in aller Ruhe die Zeitung lesen. Jetzt - bald ist Weihnachten, bietet es sich auch an, endlich wieder einmal das Bastelzeug aus dem Keller oder den Schubladen zu räumen und dann ran ans Werk. Am besten mit den Kindern zusammen, keine Angst, wer keine Kinder hat (oder die eigenen schon zu groß für solcherlei Beschäftigung sind) dann macht es auch Spaß, sich allein ans Werk zu machen. Ideen liefert das Internet oder die eigene Fantasie. Wer will probiert sich in Upcycling: Vier Metalldosen (Deckel unbedingt sauber abtrennen) oder Gläser gleicher Größe von der Papierbanderole befreien mit Sand oder ähnlichem Material befüllen, Kerze rein, Zweige, Bilder oder Schleifen anheften oder ankleben - fertig ist das Kunstwerk. Wer trotz schlechten Wetters vor die Türe geht, der kann Spaziergang und Sammelleidenschaft verknüpfen und jede Menge Naturmaterialien zum Basteln mitbringen.

Anja Vorndran

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.