Laden...
Franken
Ausgangsbeschränkungen

Corona-Krise: Darf man an Grillplätzen grillen? Was ist erlaubt?

Die Ausgangsbeschränkungen werden immer weiter gelockert und das Wetter wird immer schöner. Da bekommt man richtig Lust draußen zu grillen und den Sommer zu genießen. Aber darf man das trotz Corona? Was ist erlaubt, was verboten? inFranken.de verrät, wie die aktuellen Regelungen sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
grillen
Ausgangsbeschränkungen während der Corona-Krise: Ist Grillen erlaubt? Was ist verboten? inFranken.de klärt auf. Foto: Republica auf Pixabay

Grillen in der Corona-Zeit: Was ist noch erlaubt? Auch für das Grillen gelten die Auflagen. Denn gerade durch den beginnenden Frühling zieht es die Menschen nach draußen. Seit den Ausgangsbeschränkungen hat die Polizei schon einige Verstöße in fränkischen Städten registriert.  

Die gute Nachricht: Daheim Grillen  - also auf dem eigenen Grundstück - ist erlaubt. Aber auch hier besteht weiterhin die Regel, dass niemand aus einem anderen Haushalt dabei sein darf. Doch auf öffentlichen Grillplätzen schaut es anders aus. Die Beschränkungen verbieten es, auf öffentlichen Grillplätzen oder in Parks zu grillen. Wer sich dem widersetzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und es drohen hohe Bußgelder. 

Grillen auf dem Balkon: Hier darf der Vermieter mitbestimmen 

Egal ob Corona oder nicht - bevor Sie auf Ihrem Balkon grillen, sollten Sie nachprüfen, inwieweit das auf Ihrem Balkon erlaubt ist. Das sollte im Mietvertrag stehen. Um ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn zu wahren, lohnt es sich, auch hier nach dem Einverständnis zu fragen. Die Stiftung Warentest hat Elektrogrills getestet - das sind die Testsieger.