Bamberg
Gesundheit

Putzen ist genauso schädlich für die Lunge wie intensives Rauchen

Ob ein Mensch 20 Jahre täglich eine Schachtel Zigaretten raucht oder als Reinigungskraft angestellt ist, beides verursacht gleich schlechte Lungenwerte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Forscher fanden in einer Studie heraus, dass Reinigungsmittel für den Menschen genauso gefährlich sein können wie Rauchen. Foto: MachineHeadz, Thinkstock
Forscher fanden in einer Studie heraus, dass Reinigungsmittel für den Menschen genauso gefährlich sein können wie Rauchen. Foto: MachineHeadz, Thinkstock
Die Wissenschaftler an der norwegischen Universität Bergen berichteten im "American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine", dass häufiges Putzen genauso schädlich für die Gesundheit sein kann wie Rauchen. Das Ausmaß der Lungenfunktionsstörung war zunächst für den Studien-Hauptautor Svanes vom Department of Clinical Science der Universität von Bergen überraschend. Jedoch meinte er, dass bei der Vorstellung, kleine Partikel aus Reinigungsmitteln einzuatmen, die dazu bestimmt sind den Boden und nicht die Lunge zu reinigen, das Ergebnis gar nicht so überraschend ist.


Probanden wurden 20 Jahre lang beobachtet

Die Internetseite heilpraxis.net zitiert dazu den Studien-Hauptautor Svanes vom Department of Clinical Science der Universität von Bergen folgendermaßen: "Menschen, die 20 Jahre lang als Reinigungskräfte gearbeitet oder im Haushalt geputzt haben, haben eine ähnlich stark reduzierte Lungenfunktion, wie Raucher, die täglich 20 Zigaretten konsumierten."




Zu den Ergebnissen gelangten die Forscher , indem sie Daten von 6.235 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer europaweiten Erhebung zur Atemwegsgesundheit(European Community Respiratory Health Survey) auswerteten. Die Probanden wurden 20 Jahre lang beobachtet und ihr Durchschnittsalter bei Studienbeginnen betrug 34 Jahre.

Vor allem konnte ein Unterschied bei Frauen festgestellt werden, da diese häufiger die Hausarbeit machen oder als Reinigungskraft angestellt waren. Bei Männern wurden diese Auswirkungen auf die Gesundheit nicht festgestellt. Jedoch waren unter den Probanden nur wenige putzende Männer, weshalb dieses Ergebnis wenig aussagekräftig ist.

Kauftipp bei Amazon: Partikelmaske

3M 8710EC3 Partikelmaske für Handschleifarbeiten, Schutzstufe FFP1, individuell anpassbarer Nasenbügel, 3 Stück


Starke Schäden an der Lunge vor allem bei Reinigungskräften

Eine Folge von einer häufigen Verwendung von Reinigungsmitteln ist ein erhöhtes Risiko für Asthma. Die Professorin am Zentrum für internationale Gesundheit der Universität Cecile Svanes meint, laut heilpraxis.net:"Wir befürchteten, dass solche Chemikalien, indem sie Tag für Tag, Jahr für Jahr, die Atemwege stetig schädigen, die mit dem Alter auftretende Abnahme der Lungenfunktion beschleunigen könnten"

Mikrofasertücher jetzt bei Amazon bestellen:
deleyCON PREMIUM Mikrofaser Reinigungstücher - 24 Stück - extrem saugstark und besonders weich - Universell für Haushalt, Büro, Werkstatt, Garage

Natürlich ist nach den Ergebnissen zu erwarten, dass sich vor allem bei Reinigungskräften die Lungenfunktion enorm verschlechtert. Dies konnten die Forscher bestätigen und stellten fest, dass die Lungenwerte von Reinigungskräften ähnlich schlecht sind wie von Menschen, die rund 20 Jahre täglich eine ganze Packung Zigaretten rauchten.

Auch konnten die Wissenschaftler feststellen, dass Reinigungskräfte ein 40 Prozent höheres Risiko haben an Asthma zu erkranken.


Diese Chemikalien sind besonders schädlich

Vor allem Reinigungsmittel, die versprüht werden, sind besonders gefährlich. Svanes erklärt, dass die Partikel aus den Sprays auch nach dem Putzen noch stundenlang in der Luft vorhanden sind, so können die Partikel tief in die Lunge gelangen und Infektionen verursachen und die Alterung der Lungen beschleunigen.

Das Fazit aus der Studie lautet demnach, dass man weniger zu aggressiven Reinigungsmitteln greifen sollte und ein Eimer mit Wasser und Seife oft genügt.


* Hinweis:
Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit * gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision von Amazon. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren