Bamberg
Tanken

Preise an Tankstellen: Wann und wo sind Benzin und Diesel am günstigsten?

Günstig tanken: Im Verlauf des Tages und an den unterschiedlichen Tankstellen variieren die Preise für Benzin und Diesel oft stark. Deshalb sollte man gerade in Zeiten extrem hoher Spritpreise genau hinsehen: Wir haben alle Tipps fürs preisbewusste Tanken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wir sagen Ihnen, wann und wo Sie günstig tanken können. Denn von einer Tankstelle zur nächsten variieren die Preise für Sprit oft stark, ebenso im Verlauf des Tages. Symbolfoto:  Daniel Karmann, dpa
Wir sagen Ihnen, wann und wo Sie günstig tanken können. Denn von einer Tankstelle zur nächsten variieren die Preise für Sprit oft stark, ebenso im Verlauf des Tages. Symbolfoto: Daniel Karmann, dpa

Sprit ist teuer. Wir sagen Ihnen, wie, wann und wo Sie beim Tanken sparen können. Oft entdeckt man kurz nach dem Tanken eine Tankstelle mit günstigeren Preisen. Das ist ärgerlich. Die Spritpreise ändern sich mehrfach am Tag und können an verschiedenen Tankstellen zum selben Zeitpunkt stark voneinander abweichen. Mit unseren Tipps zum günstigen Tanken können Sie Preisfallen bei Super-Benzin und Diesel einfach umgehen.

Wann: Um welche Uhrzeit tankt man am günstigsten?

Laut einem Bericht des Bundeskartellamts ist die beste Tageszeit zum Tanken der Abend. In der Regel erhöhen Tankstellenbetreiber über Nacht bis zum frühen Morgen die Preise, so dass das Benzin gegen 7 Uhr morgens am teuersten ist. Auch um die Mittagszeit und zum Feierabendverkehr werden die Preise erhöht. Zwischen den einzelnen Erhöhungen sinken sie kontinuierlich ab. Am günstigsten tankt man daher zwischen 20 und 22 Uhr.

Preisliche Unterschiede beim Tanken zwischen den einzelnen Wochentagen stellt das Bundeskartellamt übrigens nicht fest. Auch die landläufige Meinung, dass zu Beginn der Sommerferien das Benzin teurer wird, ist laut dem Benzinpreisspiegel des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) ein Mythos.

Wer tankt eigentlich Super Plus? Das kann das teure Super-Benzin wirklich

Wo: An welchen Tankstellen tankt man am günstigsten?

Die Benzin- und Dieselpreise sind allerdings nicht nur von der Tageszeit, sondern auch vom Anbieter abhängig. Freie Tankstellen haben tendenziell niedrigere Preise als Markentankstellen oder die Tankstellen großer Mineralölkonzerne. Auch Tankstellen an Autobahnen und Autohöfen gilt es zu meiden: Je nach Tageszeit zahlt man dort bis zu 25 Cent mehr pro Liter Sprit als in der Stadt.

Laut einer Untersuchung des ADAC kann sich fürs günstige Tanken unter Umständen auch der Umweg ins Nachbarland lohnen: Während ein Liter Super in Deutschland durchschnittlich 1,52 Euro kostet, zahlt man dafür in Tschechien nur umgerechnet 1,26 Euro, in Polen sogar nur 1,18 Euro. Auch in Österreich sind die Spritpreise tendenziell niedriger als in Deutschland.

Zusatzschild "Anlieger frei" - Wer ist Anlieger und was passiert bei Missbrauch?



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren