Anzeige
Genuss

So schmeckt Weihnachten!

Ein kalter Nachmittag zu Hause, ein gutes Buch und dazu eine Tasse Tee. Eine Sache fehlt allerdings - Ein leckeres Stück Stollen! Doch für den „Striezel“ muss man nicht extra nach Dresden: In der heimischen Backstube gelingt das Traditionsgebäck mit den richtigen Zutaten genauso gut.
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Stollen: Eine Traditionsgebäck der guten alten Zeit. Ein Kunstwerk des Backens und Ausdruck für gebackenen Luxus. Im Mittelalter ein trockenes Fastengebäck - bestehend aus Hefe, Wasser und Mehl - das ohne ein Glas Wasser wahrscheinlich schwer zu schlucken war. Im Jahr 1730 wurde aus dem Fastengebäck ein luxuriöses und kalorienreiches Lustgebäck. August der Starke veranlasste in diesem Jahr zu einem Festmahl einen 1,8 Tonnen schweren Stollen. Ein üppiger Nachtisch. Die Geburtsstunde des „Dresdner Stollenfest“.

Heutzutage gehört der Stollen zur Weihnachtszeit wie das Christkind! Unscheinbar liegen die Stollen in den Bäckertheken und Supermarktregalen. Mit Puderzucker bedeckt, wie eine Schnee-bedeckte Landschaft. Zugleich eine Wundertüte. Erst das Aufschneiden und Verzehren bringt dem Gaumen eine Geschmacksexplosion aus Rosinen, Mandeln, Zitronat und anderen Aromen, für die der Stollen so einzigartig ist. Das ist genau der Punkt der Perfektion: Die Zutaten – genauer gesagt, die Wahl der Gewürze und Aromen. Der Christstollen ist nicht einfach nur ein simpler Rosinenkuchen. Das Produkt lebt von der Auswahl der Zutaten!

Egal, ob Anfänger oder Profi – Wer vor dem Stollen-Dilemma steht, kann und sollte einfach mal experimentieren, vielleicht eine eigene Variation kreieren. Wie wäre es mit einem Besuch im Gewürzladen. Dabei kann man auf neue Aromen stoßen, sich beraten lassen und vor Allem: Frische, hochwertige Zutaten erwerben. Denn das macht einen guten Stollen aus! Gefeiert wird der Stollen in Dresden und rundherum als hochwertiges Produkt der Backkunst. Wieso nicht selbst sich etwas Luxus backen? Tipps und Beratung für diesen Prozess findet man beim Team des Bamberger K&K Gewürzladen. Zur kalten Jahreszeit findet man dort explizit hochwertig Gewürze und Zutaten für die heimische Weihnachtsbäckerei. Genauso finden sich – für die Sparfüchse – immer wieder Angebote und Aktionen für das heimische Back-Arsenal. Obendrein gibt’s vom Team noch ein leckeres Stollenrezept, das hier für alle inFranken-Leser zur Verfügung steht:

Cranberry-Stollen

Zutaten:

400 gr Mehl

1 Stein Hefe

140 ml Milch

275 gr Butter

70 gr Zucker

150 gr Marzipan

400 Cranberries

100 gr Zitronat

100 gr Orangeat

300 gr Mandeln

Zubereitung:

  • Aus 200 gr Mehl, Hefe, Zucker, Milch einen Vorteig machen ca. 30 min warm stellen.
  • Die Cranberries mindestens 2 Tage in Kirchners Punsch einlegen.
  • Mit Mehl, Butter, Marzipan, Prise Salz, Abrieb einer Zitrone, Kardamom, Macis, Bittermandelöl, Orangenöl, einen Teig herstellen – mindestens 30 Minuten zugedeckt warm stellen und gehen lassen.
  • Die restlichen Früchte und Mandeln einarbeiten und nochmal gehen lassen.
  • Stollen formen und bei ca. 180 Grad im Ofen backen lassen.
  • Nach dem Backen mit zerlassener Butter bestreichen – Vanillezucker mit Puderzucker mischen und bestreuen.

K&K Gewürzladen

Fachgeschäft für hochwertige Backzutaten, Gewürze, Tees sowie Haushalts- und Metzgereibedarf

Bamberg, Jäckstraße 58 (am Schlachthof)

Telefon: 0951 – 700 92 51

E-Mail:  info@gewuerzladen-bamberg.de 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren