ANZEIGE
Chancen für den Handel

"Der Verkauf macht viel Spaß und ist total easy" – online gehen ist für lokale Händler jetzt ganz einfach

In Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Handelsverein Erlebnis e.V. hat eBay Deutschland einen lokalen Online-Marktplatz für Nürnberg eingerichtet. Mehr als 1.100 Nürnberger Händlern wird damit ein unkomplizierter Einstieg in den Online-Handel ermöglicht. Im Rahmen unserer Serie "Chancen für den Handel" haben wir mit Elfi Vlassiadi, Geschäftsführerin eines Porzellangeschäftes, über ihre Erfahrungen mit der Plattform gesprochen.
Frau Vlassiadi und ihr Vater – das Duo legt in seinem Geschäft "VP Porzellan" in der Fürther Straße vor allem Wert auf kompetente Beratung. Foto: ebay Deutschland
Frau Vlassiadi und ihr Vater – das Duo legt in seinem Geschäft "VP Porzellan" in der Fürther Straße vor allem Wert auf kompetente Beratung. Foto: ebay Deutschland

Der neue lokale Online-Marktplatz Nürnberg bei eBay soll "ein Ort des Handels, aber auch ein Ort der Begegnung" sein, wenn es nach eBay Deutschland geht. Unbestritten ist, dass Kunden gerade in Zeiten von Corona eine praktische Verbindung zwischen online und offline erwarten und der lokale Einzelhandel neue Wege gehen muss. Aber kann ein Konzern wie eBay tatsächlich eine Brücke zwischen Händler und Kunde schlagen? 

Nürnberg bei eBay – eine Chance für den lokalen Handel?

Auf dem neuen Online-Marktplatz können Händler ihre Produkte präsentieren und zum Verkauf anbieten. Was die neuen Online-Marktplätze von eBay Deine Stadt aber von bisherigen Angeboten unterscheidet, ist der lokale Ansatz. Kunden können sofort erkennen, ob es sich um ein lokales Geschäft handelt und bekommen auf individuellen Shop-Seiten einen Eindruck vom Inhaber und vom Ladengeschäft. Kunden genießen so den üblichen eBay-Komfort und können gleichzeitig den lokalen Handel unterstützen. Wir haben mit der Nürnberger Geschäftsführerin Elfi Vlassiadi darüber gesprochen, vor welchen Herausforderungen sie derzeit steht und welche Erfahrungen sie mit Nürnberg bei eBay bisher gemacht hat.

Starkes Vater-Tochter-Duo: Das Porzellangeschäft der Familie Vlassiadi

Elfi Vlassiadi führt das Geschäft VP Porzellan in der zweiten Generation. Seit 1996 gibt es das Ladengeschäft in der Fürther Straße am Stadtrand von Nürnberg, gegründet wurde es von ihrem Vater Petros, der auch bis heute Inhaber des Ladens ist. Für Gastronomie und Haushalt findet man hier alles, was das Herz in Sachen Geschirr begehrt: Hochwertiges Porzellan verschiedener deutscher Marken sowie eine Auswahl an exklusivem Besteck. Seit über 10 Jahren sind die Vlassiadis schon auf eBay vertreten und von dem neuen lokalen Konzept überzeugt.

inFranken.de: Frau Vlassiadi, welche Geschichte steckt hinter Ihrem Geschäft? 

Frau Vlassiadi: Mein Großvater hat bereits seit den 80er Jahren Gardinen, Kristalle und Porzellan auf Flohmärkten verkauft. Mein Vater war damals Gastronom und hat Geschirr für sein Restaurant gesucht. Dabei hat er gemerkt, wie schwierig es ist, qualitativ hochwertiges Geschirr zu finden.

inFranken.de: Und dann hat er einfach seinen eigenen Laden gegründet?

Frau Vlassiadi: Ja, genau. Er hat quasi den Bedarf erkannt und im Jahr 1996 dann sein eigenes Geschäft eröffnet. Seitdem sind wir immer weiter gewachsen. Durch unsere gute Lage neben einem Lebensmittel-Großhändler werden vor allem viele Gastronomen auf uns aufmerksam.

inFranken.de: Wann sind Sie in das Geschäft eingestiegen?

Frau Vlassiadi: Offiziell nach meiner bestandenen Ausbildung im Jahr 2010. Seither stehen mein Vater und ich gemeinsam hinter VP Porzellan. Aber ich war schon von klein auf jeden Tag mit dabei. Es fühlt sich an wie mein Zuhause!

inFranken.de: Und wann haben Sie Ihren ersten eBay-Shop gegründet?

Frau Vlassiadi: Das war ebenfalls im Jahr 2010. Seitdem verkaufen wir unsere Waren deutschlandweit. Der Verkauf macht viel Spaß und ist total easy. Deshalb sind wir von dem Konzept überzeugt.

inFranken.de: Hat die Corona-Krise Auswirkungen auf Ihr Geschäft? 

Frau Vlassiadi: Leider ja. denn ein Großteil unserer Kundschaft besteht aus Gastronomen. Durch die Schließungen ist die Nachfrage komplett eingebrochen. Wer denkt in der Gastronomie denn auch aktuell daran, Teller zu kaufen?

inFranken.de: Was haben Sie getan, um den Umsatzrückgang aufzufangen? 

Frau Vlassiadi: Wir haben uns mehr auf das Haushaltsgeschäft fokussiert und freuen uns, nun vermehrt Privatkunden mit günstigem, deutschem Geschirr ausstatten zu können. Dabei hat uns insbesondere die Präsenz über eBay sehr geholfen.

inFranken.de: Der Online-Handel funktioniert also für Sie, aber gibt es auch etwas, das "online" nicht kann?

Frau Vlassiadi: Das Lächeln zufriedener Kunden bekommt man einfach nur persönlich zu sehen. Wenn sie voller Vorfreude nach Hause wollen, um ihr neues Geschirr auf den Tisch zu stellen. Trotzdem: Ohne online geht es bei uns nicht mehr.

Wenn es "ohne online" nicht mehr geht – Starthilfe für den lokalen Handel von eBay

Was Frau Vlassiadi sagt, können wohl viele Einzelhändler bestätigen: "Ohne online geht es bei uns nicht mehr". Die Corona-Pandemie hat den Schritt in den Online-Handel geradezu überlebensnotwendig werden lassen. Der lokale Marktplatz Nürnberg bei eBay gibt Neueinsteigern eine Extraportion Starthilfe: Sie zahlen drei Monate keine Verkaufsprovision und profitieren von einer halbjährigen Intensivphase mit kostenlosem eBay-Premium-Kundenservice, Premium-Shop und individueller Beratung. So gelingt auch kleinen und mittleren Händler ein zügiger Einstieg in das Onlinegeschäft.

Online durchstarten: Unterstützung für Neueinsteiger

Kontakt

eBay Group Services GmbH
Albert-Einstein-Ring 2-6
14532 Europarc Dreilinden

Kontakt für interessierte Händler
Kontakt für interessierte Städte

 

Lesen Sie auch