Sie wirken im Sommer als Hitzeschutz und kühlen wie eine natürliche Klimaanlage. Bei Regen halten sie bis zu 90 % des Niederschlags zurück, das Wasser wird von den Pflanzen aufgenommen oder verdunstet. Bei Starkregen mindern Gründächer zudem die sogenannten Abflussspitzen, da das überschüssige Wasser erst zeitlich verzögert abläuft und somit später in die Kanalisation und die Flüsse gelangt.

Das sind die 10 Argumente für eine Dachbegrünung

  1. Regenwasserrückhalt/Retention
    Eine Extensivbegrünung hält 40 bis 80 % des jährlichen Regenwassers zurück, bei   Intensivbegrünungen sind es sogar 80 bis 90 %. Das Regenwasser verdunstet zum Großteil.
  2. Minderung der Abflussspitzen
    Starkregenereignisse werden bis zu 99 % abgeschwächt, da das überschüssige Wasser zeitlich verzögert in die Kanalisation abfließt. 
  3. Verbesserung des Mikroklimas
    Das zurückgehaltene Regenwasser verdunstet und kühlt die Umgebung. Gründächer nehmen zudem Feinstaub und Luftschadstoffe auf und senken die CO²-Belastung in ihrer Umgebung. 
  4. Schutz der Dachabdichtung
    Temperaturunterschiede, UV-Strahlung, Hagel und Wind machen Dächern zu schaffen. Der Begrünungsaufbau schützt die Dachabdichtung und verdoppelt in der Regel die Lebensdauer. 
  5. Schutz vor Hitze und Kälte
    Im Winter wirkt die Dachbegrünung wie eine zusätzliche Dämmschicht. Im Sommer funktioniert sie durch den Wasserkreislauf wie eine natürliche Klimaanlage und hält darunterliegende Räume angenehm kühl. So lässt sich viel Energie sparen. 
  6. Kosteneinsparung bei der Abwassergebühr
    Viele Städte und Gemeinden bieten gesplittete Abwassergebühren an. Wer Flächen durch ein begrüntes Dach entsiegelt, kann Jahr für Jahr Niederschlagswassergebühren sparen. 
  7. Biodiversität und Ausgleichsflächen
    Dachbegrünungen sind Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Je nach Art der Begrünung entstehen Biotope, die Tieren wertvolle Rast- und Nistplätze mitten in der Stadt bieten. 
  8. Zusätzlicher Wohnraum und Gestaltungselement
    Begrünte Dächer sind vielfach begehbar, dienen oft als Dachgärten, Spiel- und Begegnungsflächen und machen das Leben in der Stadt schöner. Zudem sind sie wertvolle Gestaltungselemente für Stadt- und Landschaftsplaner.
  9. Lärmreduktion
    Die Vegetation und die Masse des Begrünungsaufbaus absorbieren Schall und tragen zur Lärmminderung innerhalb und außerhalb des Gebäudes bei. 
  10. Ertragsteigerung von PV-Anlagen
    Gründächer sorgen durch Verdunstungskühlung für eine niedrigere Umgebungstemperatur im Vergleich zu einem Dach mit Bitumen- oder Kiesoberfläche. Das steigert die Effektivität von Photovoltaikanlagen um bis zu 5 %.

So funktioniert der Gründachaufbau

Damit Pflanzen auf einem Dach dauerhaft wachsen können, muss der Dachaufbau aus speziellen Funktionsschichten bestehen. Sie sind für die Wasserspeicherung, Drainage, Belüftung, Nährstoffversorgung und Verankerung der Pflanzen zuständig und sie schützen das Dach vor dem Wurzelwerk. Je nach Pflanzenart und dem Pflegeaufwand unterscheidet man zwischen extensiver und intensiver Begrünung. Die Extensive Begrünung beinhaltet einen minimalen Pflegeaufwand und eine geringe Flächenlast. Die Dächer werden in der Regel nur im Rahmen der Pflege und Wartung betreten. Bei der intensiven Begrünung können die Dächer als vollwertiger Garten genutzt werden, sie sind aber auch wesentlich aufwändiger in der Herstellung und Pflege.

Die 5 Elemente des Aufbaus

  1. Begrünung: Stauden, Samenmischungen, Sedummatten
  2. Vegetationstragschicht: Substrat aus mineralischem Schüttstoff (Lava oder Bims) mit einer Beimischung aus organischer Substanz
  3. Filterschicht: schützt die Drainschicht vor Feinteilen der Vegetation
  4. Retentionselement: Wasserspeicher und Drainageelement
  5. Schutzschicht: schützt die Dachabdichtung vor mechanischer Beanspruchung und Durchwurzelung

Expertenberatung von Baustoffe May

Was ist bei einer Dachbegrünung alles zu beachten? Welche Art der Begrünung passt wo am besten? Welche Dächer sind dafür überhaupt geeignet? Welche Probleme können auftreten und wie lassen sie sich lösen? All diese Fragen sowie zu Pflege und Wartung von Gründächern beantwortet das Team von Baustoffe May – Ihr Experte vor Ort. Übrigens: Nicht nur auf großen Flächen, sondern auch auf kleinen Flachdächern können Grünbedachungen verlegt werden.

Hierfür bietet Baustoffe May ein Aktionspaket an, welches sämtliche Komponenten für eine Gesamtfläche von 18 Quadratmetern beinhaltet.  

Wie genau der Aufbau einer Dachbegrünung aussieht, können Sie sich direkt in der Ausstellung der Firma May anschauen. 

Holen Sie sich hier einen Beratungstermin

Kontakt und Öffnungszeiten

Philipp May Baustoffe GmbH
Laubanger 16
96052 Bamberg

Telefon: 0951/96280
E-Mail: info@may-baustoffe.de

Montag bis Freitag: 6.30 bis 17 Uhr
Samstag: 7 bis 12 Uhr