Die Anforderungen an die Energieeffizienz von Neubauten sind stark gestiegen – das macht sich für Besitzer nicht zuletzt in niedrigeren Energiekosten gegenüber Bestandsbauten bemerkbar. Doch wenn die übliche Zugluft durch undichte Fensterrahmen und Türspalte fehlt: Wie erreichen neugebackene Eigenheimbesitzer dennoch ein angenehmes und gesundes Raumklima?

Die passende Lüftung für einen gesunden Luftaustausch

Mit einer sogenannten „Kontrollierten Wohnraumlüftung“ wird bei energieeffizienten Immobilien ein kontinuierlicher Luftaustausch gewährleistet. Die Anlage tauscht verbrauchte Luft gegen frische und wird entweder zentral oder dezentral installiert. Die Vorteile auf einen Blick:

  • jederzeit frische Luft im Haus
  • Regulierung der Raumfeuchte – damit wird Schimmelbildung vorgebeugt
  • Gerüche aus Küche, Badezimmer und WC werden abgeführt
  • die Außenluft wird gefiltert – dadurch werden Staub, Pollen und Allergene ferngehalten
  • Außenlärm durch geöffnete Fenster gehört der Vergangenheit an

Smarte Technik: Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Wohnraumlüftungen sind heute in der Lage, nicht nur für ein gesundes Raumklima zu sorgen, sondern auch die allgemeinen Heizkosten zu senken, indem sie selbst Wärme „produzieren“. Das funktioniert ganz einfach: Die Anlage fängt einen großen Teil der Wärme der verbrauchten Raumluft auf und überträgt diese auf die frische, von außen zugeführte Luft. 

Zwei Möglichkeiten der Wohnraumlüftung: zentral oder dezentral

Wohnraumlüftungen können als zentrale oder dezentrale Anlage installiert werden. Bei Neubauten kommen grundsätzlich beide Varianten infrage, da das System bereits in die Planungsphase mit einfließen kann. Bei einer zentralen Wohnraumlüftung wird die Zu- und Abluft von einem einzigen Gerät aus gesteuert und über ein großflächiges Kabelnetz innerhalb der Immobilie bewegt. Die dezentrale Wohnraumlüftung hingegen regelt dies über mehrere Geräte, die sich an verschiedenen Orten innerhalb der Immobilie befinden. 

Ob Lüftungsanlage mit oder ohne Wärmerückgewinnung, ob zentrale Anlage oder dezentrales System: Welche Variante für ein neues Eigenheim am sinnvollsten ist, lässt sich am besten in einem persönliches Gespräch mit den Experten von Kröckel Bau erörtern. 

Machen Sie direkt einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch aus. 


Kontakt

Kröckel Bau GmbH & Co. KG
Allee 10
96242 Sonnefeld

+49 (0)9562 6622
info@kroeckel-bau.de