Ein Experte in Sachen PKW-Kindersitze hat sich in Lautertal bei Coburg niedergelassen: Peter Herold. Über ein Jahrzehnt war er in Sachen Kindersitze als ein gesuchter und geachteter  Ansprechpartner und Fachmann  in ganz Deutschland unterwegs. Jetzt setzte er sein Vorhaben in die Tat um und wagte den Sprung in die Selbständigkeit.

Der Kauf eines Kindersitzes erfordert kompetente Beratung

Als starken Partner an seiner Seite hat er das Leipziger Unternehmen Zwergperten GmbH gefunden. Als Franchisenehmer betreibt Peter Herold seit dem 31. Mai  sein Einzelhandelsunternehmen in der Coburger Straße 42 in Unterlauter. Für ihn ist es wichtig, dass Zwergperten sich um die Themen Marketing, Internetpräsenz und mehr kümmert, sodass ihm die Zeit bleibt, sich dem zu widmen, dass er als Kern seiner Arbeit sieht: seine Kunden individuell, fachmännisch und ohne Zeitdruck zu beraten. Der Kauf eines Kindersitzes kann seiner Meinung nach nicht gut genug überdacht werden. „Es geht schließlich um die Sicherheit der Kinder“, betonte Peter Herold. Damit die Kunden, die aus Thüringen, Ober-, Mittel-  und Unterfranken zu ihm kommen, keine Wartezeiten hinnehmen müssen, bietet er eine Online Terminvergabe an. Hier wird auch der Wagentyp abgefragt. „Wenn ich weiß in welches Fahrzeug der Kindersitz eingebaut werden soll, kann ich schon eine entsprechende Vorauswahl treffen“, erläutert Peter Herold diese Abfrage.

Jetzt online einen Termin vereinbaren!

Kindersitz richtig einbauen

Auch ist es für den Experten selbstverständlich, dass er die Kunden mit dem Sitz nicht allein lässt. „Alle Kindersitze baue ich natürlich probeweise in die Fahrzeuge ein, damit der Kunde vor dem Kauf sicher ist, dass er eine richtige Wahl getroffen hat“. Die Anschaffung eines Kindersitzes ist für ihn absolute Vertrauenssache. Er ruft dabei in Erinnerung, dass Kindersitze aus Sicherheitsgründen von einem Umtausch ausgeschlossen sind. Spezialisiert hat er sich auf so genannte Reboard-Kindersitze. Als solche Sitze, bei denen das Kind mit dem Rücken in Fahrtrichtung sitzt. Für Herold ist diese Art des Kindertransportes die sicherste überhaupt. „Bei einem Frontalunfall wird das Kind nicht nur durch die Gurte gehalten, sondern in den Sitz gedrückt. „Das gefährliche Nicken mit dem Kopf ist somit ausgeschlossen“. Aber nicht nur Reboarder sind im Geschäft von Peter Herold zu finden. Wir decken die gesamte Palette an Rückhaltesystemen an“, erklärt er.

Kindersitze, Buggys & Co.: Das Geschäft in Lautertal bietet ein großes Sortiment

Über 30 Modelle hat der 44-jährige Familienvater ständig vorrätig. „Sollte mal ein Sitz nicht sofort verfügbar sein, wird dieser natürlich bestellt und kostenlos an den Käufer gesandt“, war von Peter Herold zu erfahren. Aber nicht nur Kindersitze sind bei Peter Herold zu finden. Auch stehen Babyschalen, Buggys und vieles mehr im Geschäft. Die Wahl des Bad Rodacher Kaufmanns fiel auf Lautertal, weil man hier eine nahe Anbindung an die Autobahn hat und Parkplätze vor der Tür zur Verfügung stehen. „Meine Kunden nehmen lange Anfahrtswege in Kauf, da steht die Frage der Autobahnanbindung und der Parkplätze ganz oben auf der Liste der Standortkriterien. Die ersten Wochen seines Daseins als Selbständiger sind nach seinen Worten überaus erfreulich verlaufen. „Viele Interessenten nahmen mein Angebot einer vertrauensvollen Beratung an“, zeigte er sich sehr zufrieden. Von Dienstag bis Samstag steht Peter Herold seinen Kunden zur Verfügung.


Kontakt

Zwergperten
Coburger Str. 42
96486 Lautertal

Telefon 09561 / 67 57 260

E-Mail coburg@zwergperten.de