Franken
Trunkenheit am Steuer

Nach dem Feiern den Rausch im Auto ausschlafen - ist das erlaubt oder nicht?

Die Saison der Feste, Kirchweihen und Veranstaltungen ist aktuell in vollem Gange. Wer mit dem Auto fährt, schläft womöglich dort seinen Rausch aus. Aber ist das erlaubt? Und wenn ja, was gibt es dabei zu beachten?
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer den Rausch im eigenen Auto ausschlafen möchte, sollte dies nich auf dem Beifahrersitz tun. Symbolfoto: Pixabay.com / Free-photos
Wer den Rausch im eigenen Auto ausschlafen möchte, sollte dies nich auf dem Beifahrersitz tun. Symbolfoto: Pixabay.com / Free-photos

Wer auf einer Feier etwas trinken möchte, sollte am besten nicht mit dem Auto fahren. Neben Taxi, Bus und Fahrgemeinschaften gibt es zahlreiche Alternativen. Greift man während eines Festes doch zu einem alkoholischen Getränk, sollte man das Auto stehen lassen.

Den Rausch im eigenen Auto ausschlafen

Doch darf man trotzdem den Rausch im Auto ausschlafen? Die Antwort lautet "Ja", berichtet dietz. Darauf folgt jedoch ein großes "Aber": Wer sich falsch verhält, kann von der Polizei unter Umständen wegen Trunkenheit am Steuer belangt werden. Man sollte nicht den Eindruck erwecken, dass man gleich losfahren wolle. Je nach Promillewert begeht man ab 0,5 Promille eine Ordnungswidrigkeit oder ab 1,1 Promille eine Straftat.

Was bedeutet "fahrbereit aussehen"?

Wann erweckt man überhaupt den Eindruck, dass man losfahren will? Wer einen Rausch ausschläft, sollte niemals den Schlüssel im Zündschloss stecken lassen. Auch wenn man nur Radio oder Heizung damit einschalten wollte, symbolisiere man so seine Fahrbereitschaft. Wer betrunken im Auto schläft, sollte dies außerdem nicht auf dem Fahrersitz tun. Lieber legt man sich auf den Beifahrersitz oder gleich auf die Rückbank.

Auto darf nicht überall stehen

Wer im Auto übernachtet sollte zudem darauf achten, nicht im Halteverbot oder unerlaubt auf Privatgrundstücken zu stehen. Ist das Auto legal abgestellt, darf darin auch geschlafen werden. Das Hinterlassen von Müll und anderem Schmutz ist trotzdem nicht gestattet. Außerdem: Wer früh aufwacht, sollte nicht direkt losfahren. Je nach dem, wie viel man getrunken hat, kann sich noch Restalkohol im Blut befinden.

Um Rausch und Kater vorzubeugen, gibt es mittlerweile Alternativen ohne Alkohol: Bei den Deutschen wird das Alkoholfreie sogar immer beliebter.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren