Laden...
Anzeige
Ausbilder in der Region

Welcher Beruf passt zu mir?

Bei der Wahl der richtigen Ausbildung helfen verschiedene Angebote
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: deagreez - stock.adobe.com
Foto: deagreez - stock.adobe.com

Wenn der Schulabschluss bevor steht, dann kommt bei vielen Schülern die Frage auf, wie es danach weitergehen soll und welche Ausbildung die beste Wahl ist. Eine solche Entscheidung ist natürlich für jeden sehr individuell. Beim Finden der passenden Ausbildung helfen verschiedene Tools und Beratungsangebote.

Die persönliche Beratung von BA und IHK

Eine gute Anlaufstelle ist die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit. Das Angebot richtet sich an Personen, die erstmals eine Ausbildung absolvieren wollen, aber auch an Menschen, die sich beruflich umorientieren möchten. Im Rahmen der Beratung wird nicht nur versucht herauszufinden, welcher Beruf zu einem passt, sondern es können auch inhaltliche Fragen zur Ausbildung besprochen werden. Wer möchte, der kann sich darüber hinaus hinsichtlich in Frage kommender Fördermöglichkeiten beraten lassen und auch besprechen, welche Alternativen es zum Wunschberuf gibt. Damit ein solcher Termin erfolgreich ist, sollte man sich vorab überlegen, über welche Stärken und Interessen man verfügt und welche Wünsche und Erwartungen man hinsichtlich der Ausbildung hat. Außerdem kann es hilfreich sein, eine Kopie der letzten Zeugnisse zum Termin mitzubringen.

Auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) bietet eine persönliche Beratung zu Fragen rund um die Ausbildung an. Im Rahmen dieser Beratung erhält man wertvolle Tipps zum Berufseinstieg und es wird analysiert, welche Qualifikationen eventuell noch notwendig sind. Außerdem kann man sich von der IHK Informationen zu Fördermöglichkeiten und Bildungsmaßnahmen einholen.

Informationen ganz einfach per App

Mit der App "AzubiWelt" der Bundesagentur für Arbeit kann man sich Informationen ganz leicht aufs Smartphone holen. Die App bietet die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufe zu informieren und tut dies mit Videos, Bildern und Texten zu den einzelnen Berufen. Außerdem kann man sich passende Ausbildungsstellen anzeigen lassen und die App personalisieren, dass man überwiegend Angebote bevorzugter Berufsfelder erhält. Bei weiteren Fragen kann man außerdem per App die Bundesagentur für Arbeit kontaktieren.

Ebenfalls sehr nützlich ist die "Ausbildung A-Z"-App der ver.di Jugend. Dort findet sich ähnlich wie in einem Lexikon eine umfangreiche Sammlung an Begriffen rund um Beruf, Ausbildung und Studium. Damit man interessante und wichtige Infos schnell wiederfinden kann, hat die App eine Funktion, mit der man sich eine Favoritenliste anlegen kann. Mittlerweile kann man laufend aktualisierte ver.di Serviceangebote auch unterwegs abrufen.

Online-Tool zur Selbsteinschätzung

Wer seine Fähigkeiten und Vorlieben selbst noch nicht allzu gut einschätzen kann, der kann bestimmte Online-Tools nutzen, um sich selbst besser kennenzulernen. Verschiedene Angebote dazu findet man beispielsweise auf der Webseite der Agentur für Arbeit. Dort kann man einen "Fähigkeiten-Test" durchführen, im Rahmen dessen man textbezogene, mathematische und räumliche Fragestellungen bearbeiten muss. Der Test zeigt zum Beispiel, wie gut die eigenen Fähigkeiten in den Bereichen kreatives Denken und handwerkliches Geschick ausgeprägt sind. Außerdem findet man einen "Soziale Kompetenzen-Test", bei dem die persönlichen Eigenschaften näher beleuchtet werden können. Auch ein "Interessen-Test" und ein "Berufliche Vorlieben-Test" kann mit Hilfe des Tools absolviert werden.

Neben der Bundesagentur für Arbeit gibt es auch von vielen anderen Anbietern Online-Tests zur beruflichen Orientierung.

Anna Traut

Unsere Partner