STEINBACH AM WALD. 26 Auszubildende haben am 1. September ihre Ausbildung bei der Wiegand-Glas Gruppe in den Werken in Steinbach am Wald, Großbreitenbach und Schleusingen begonnen.
Neben der Geschäftsführung und den Azubis haben auch Personalverantwortliche, Ausbilder und die Betriebsräte der Wiegand-Glas Gruppe an der Willkommensveranstaltung teilgenommen. Der Geschäftsführer Oliver Wiegand hieß, auch im Namen seines Cousins Nikolaus Wiegand, die Jugendlichen im Steinbacher Werk herzlich willkommen.
Er wies darauf hin, dass jeder Auszubildende - sofern er seine Leistungen erbringt und sich im Team bzw. Unternehmen einbringt - nach Beendigung der Lehrzeit übernommen wird. Auch was Weiterbildungsmaßnahmen anbetrifft habe die Geschäftsführung ein offenes Ohr.
Oliver Wiegand betonte weiterhin, dass die Wiegand-Glas Gruppe auf gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter angewiesen sei, um sich weiterhin am Markt erfolgreich behaupten zu können.
Der Geschäftsführer ging auf die Perspektiven im Unternehmen ein. Und in der Tat: Bei Wiegand-Glas haben einige ehemalige Auszubildende nach der Beendigung ihrer Lehre das Abitur nachgeholt, ein Studium in Angriff genommen und mittlerweile führende Positionen im Unternehmen inne. Aber auch Mitarbeiter, die während ihrer Schulzeit nicht so ganz gute Noten vorweisen konnten, stünden ihren Mann im Betrieb und trügen zum Erfolg des Unternehmens bei. "Wichtig ist der Wille zum Erfolg!"
An ihrem ersten Tag wurden die Lehrlinge durch die einzelnen Bereiche des Betriebs geführt. So konnten sie sich einen ersten Eindruck von Wiegand-Glas und der Produktion von Glas sowie vom hohen technischen Standard des innovativen Unternehmens verschaffen. Beim gemeinsamen Mittagessen und einem Kennenlern-Nachmittag wurden die ersten Kontakte geknüpft.

Ausbildungstag

Jeder, der das Unternehmen kennen lernen möchte, hat am Samstag, 26. September, die Möglichkeit. Von 9 bis 12 Uhr findet ein Ausbildungstag bei Wiegand-Glas in Steinbach am Wald statt. vs