Anzeige
Karriere

Karriere in der digitalen Arbeitswelt

Wandel & Digitalisierung - Wie gewinnt man digitale Talente und was erwartet die Bewerber?
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Digitalisierung hat so ziemlich überall Einzug gehalten - Gefragt sind Digital Natives. Foto: loreanto / Fotolia
+5 Bilder

Die Arbeitswelt unterliegt einem ständigen Wandel. Aktuell führen vor allem Digitalisierung und Fachkräftemangel dazu, dass sich Erwartungen, Ansprüche und Angebote verändern – und das sowohl auf der Seite der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. Was müssen Arbeitgeber bieten, um digitale Talente zu gewinnen? Und welche Anforderungen stellen sie im Gegenzug an die Bewerber?

IT-Kräfte sind gefragt!

Die Begriffe Fachkräftemangel und Digitalisierung werden mittlerweile fast inflationär verwendet. Fakt ist dennoch: Die Digitalisierung hat in zahlreichen Branchen Einzug genommen und lässt die Nachfrage nach digitalaffinen Mitarbeitenden und IT-Kräften in die Höhe steigen. Das verdeutlichen auch aktuelle Zahlen: Für das Jahr 2017 ermittelte die Bundesagentur für Arbeit eine Arbeitslosenquote von gerade einmal 2,5 Prozent unter IT-Fachleuten. Laut der Studie „Recruiting Trends 2018“ sind zudem rund 50 Prozent der ausgeschriebenen Stellen der größten deutschen IT-Unternehmen schwierig zu besetzen.

Digitaler Mittelstand

Laut Maja Gugel, Personalreferentin bei der Mediengruppe Oberfranken in Bamberg, trifft der digitale Wandel aber nicht nur Großunternehmen. „Auch in mittelständischen Unternehmen werden Jobs immer digitaler. Daher suchen wir zunehmend digitalaffine Mitarbeitende und IT-Fachkräfte und versuchen, diese mit gezielten Maßnahmen für uns zu gewinnen.“

Was anspruchsvolle Digitals von ihrem Arbeitgeber erwarten

Arbeitgeber müssen sich also etwas einfallen lassen, um qualifizierte Bewerber anzuziehen. „Nicht mehr nur Hygienefaktoren wie das Gehalt müssen passen. Auch Zusatzangebote wie flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmaßnahmen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielen eine große Rolle für den Bewerber von heute“, bemerkt Maja Gugel. „Um mit unseren Benefits direkt potenzielle digitale Mitarbeitende anzusprechen, haben wir extra unsere  Digital-Spießer-Kampagne  ins Leben gerufen, die über all unsere Angebote informiert“, so Gugel.

Flexible Arbeitszeiten & unterschiedliche Arbeitsmodelle

Die Ergebnisse der Recruiting Trends aus dem Vorjahr verdeutlichen: Für die befragten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit IT-Jobs haben vor allem flexible Arbeitszeiten, verständnisvolle Kollegen  und das Angebot unterschiedlicher Arbeitsmodelle oberste Priorität. Genau an diesen Stellschrauben sollten Arbeitgeber folglich drehen, wenn sie diese Zielgruppe gewinnen und langfristig halten möchten. Laut der Bundesagentur für Arbeit werden bei IT-Stellen außerdem unbefristete Verträge vergleichsweise häufig angeboten. Fast 90 Prozent der dort im Jahr 2017 gemeldeten IT-Stellen waren unbefristet – 6 Prozent mehr als bei allen gemeldeten Stellen.

Digitale Jobs - Dein Einstieg in die Medienbranche.

Diese Kompetenzen brauchen Arbeitnehmer für die Arbeitswelt von morgen

Zugleich steigen die Ansprüche an die Mitarbeitenden in digitalen Arbeitsbereichen. Wie der HR-Report 2017 von Hays zeigt, spielen neben technologischen, Medien- und IT-Kompetenzen auch bestimmte Soft Skills eine große Rolle. So wird von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erwartet, mit Komplexität, Risiken und Unsicherheiten umgehen zu können. Sie sollten zudem bereit sein, aktiv auf Veränderungen einzugehen, und Eigeninitiative zeigen. Agieren statt einfach nur reagieren ist angesagt. Auch Selbstmanagement, Priorisierungs- und Kommunikationskompetenz sowie lebenslange Lernbereitschaft sind für Unternehmen Schlüsselkompetenzen in der digitalen Arbeitswelt.

Sie sind auf der Suche nach einem abwechslungsreichen digitalen Job? >> Jetzt den Einstieg in die Medienbranche finden unter www.digital-spiesser.de.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren