Anzeige
Karriere

IT-Karriere bei DATEV: Eine starke Gemeinschaft

DATEV setzt in der Softwareentwicklung auf Agilität, Communities und neue Organisationsformen. Die digitale Transformation bringt eine Vielzahl spannender Projekte mit sich. Im Rahmen dessen sucht der mittelfränkische Arbeitgeber innovationsgetriebene Mitarbeiter, die die Zukunft mitgestalten möchten.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Beim Gedanken an Software-Hersteller kommen sofort US-Konzerne oder Startups aus dem Silicon Valley, vielleicht noch Walldorf, in den Sinn. Doch man muss gar nicht so weit schauen, um eines der größten Software-Unternehmen Deutschlands zu finden: In Nürnberg treibt die DATEV seit über einem halben Jahrhundert die digitale Transformation betriebswirtschaftlicher Prozesse im deutschen Mittelstand voran – schon lange bevor der Begriff überhaupt geprägt wurde. Mit passgenauen Softwarelösungen hat sich die Genossenschaft der Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer über die Jahre zum drittgrößten Anbieter von Business-Software in Deutschland entwickelt. Von den rund 7.400 Mitarbeitern arbeiten derzeit über 2.000 in der Softwareentwicklung – Tendenz steigend. Eine schlagkräftige Truppe, die die digitale Transformation aktiv mitgestaltet und DATEV damit für die Zukunft rüstet.

Impulse der Mitarbeiter

Agile Methoden sind seit etwa zehn Jahren in der gesamten Branche auf dem Vormarsch. Nicht nur in Start-ups, auch in großen Unternehmen verändern sich die Strukturen zunehmend. Bei DATEV haben zum Beispiel einige Teams schon früh erste agile Gehversuche gestartet. Nicht zuletzt die dadurch entstandenen sogenannten Communities of Practice haben das agile Arbeiten im Unternehmen weitergetragen und gefördert. Netzwerken, Wissensaustausch und Unterstützung über Team-, Abteilungs- und Verantwortungsebenen hinweg sind entscheidend für den Erfolg. Mit den positiven Erfahrungen stieg auch das Interesse: Mittlerweile gibt es über 20 solcher Communities, beispielsweise für den Mainframe, für Web-Applications oder für Scrum Master.

Mitarbeitergetriebene Gründung innerhalb des Unternehmens

Ein schönes Beispiel für eine solche Gruppe ist die Software Craftsmanship Community (SCC), die vor kurzem ihren fünften Geburtstag gefeiert hat und inzwischen über 500 Mitglieder zählt. Die Idee dahinter: In Anlehnung an das Software Craftsmanship Manifesto wollten Mitarbeiter mit ihrer Gründung innerhalb des Unternehmens die Vision verwirklichen, eine möglichst breite Basis und Akzeptanz für gemeinsame Qualitätsstandards in der Softwareentwicklung zu schaffen. Dazu hat die Community ein eigenes Fortbildungskonzept zum Thema Qualität in der Softwareentwicklung erstellt. Außerdem organisiert sie regelmäßige Code Retreats und andere Lernformate. Dabei steht immer der Erfahrungsaustausch sowohl mit internen als auch externen Kollegen im Mittelpunkt. Mit der Zeit sind auch die Aufgaben gewachsen und so ist die SCC inzwischen auch für die Ausgestaltung eines gemeinsamen Regelwerks für Programmierstandards bei DATEV verantwortlich.

Den Rahmen gestalten

Doch die Communities sind nicht das einzige Beispiel für den Aufbruch ins agile Zeitalter. Auch beim Arbeitsumfeld entwickelt sich DATEV stetig weiter. Mit dem DATEV IT-Campus 111, der 2015 eingeweiht wurde, hat das Unternehmen einen modernen zentralen Entwicklerstandort geschaffen. Die Arbeitsumgebung wurde auf Basis der Anforderungen an die agile Softwareentwicklung konzipiert und macht kreatives, kommunikatives und konzentriertes Arbeiten möglich. Das neue Raumkonzept war aber nur ein Baustein, um die Rahmenbedingungen für Agilität zu verbessern. Weitere Projekte und Initiativen führten zu zielgerichtete Maßnahmen, um die bestehenden Strukturen, Prozesse und Haltungen

Crossfunktionales Arbeiten

Dieser Wandel zeigt sich sehr deutlich am Beispiel einer Einheit, die aktuell in der DATEV neu aufgebaut wird: Das Cross Solution Center (XSC) startet mit dem Ziel, Projekte zu beschleunigen und dafür zu sorgen, dass DATEV noch schneller auf Marktveränderungen reagieren kann. Dazu arbeiten im XSC verschiedene Teams, die dem gesamten Haus als Unterstützung zur Verfügung stehen. Da diese Teams per se crossfunktional aufgestellt sind, können sie sofort loslegen. Sie übernehmen klar definierte Arbeitspakete für einen bestimmten Zeitraum. So können sie bei bestehenden strategischen Projekten unterstützen oder Starthilfe geben, wenn es gilt, neue Ideen umzusetzen.

Das XSC ergänzt dabei die bestehenden Strukturen, die nach wie vor die Verantwortung für die DATEV-Lösungen tragen. Indem Skills aus unterschiedlichen Bereichen zusammenkommen, werden verschiedene Kompetenzen und Sichtweisen kombiniert. Da die Projekte immer komplexer werden, ist das ein großer Vorteil. Allerdings braucht es hierfür Rahmenbedingungen, die einen hohen Grad an Eigenorganisation und Selbstverantwortung in agilen Strukturen zulassen und fördern. Mit dem XSC schafft DATEV Raum zum Experimentieren, um von diesen Erfahrungen dann auch in anderen Bereichen des Unternehmens profitieren zu können – sowohl im Hinblick auf Recruiting- und Weiterbildungsprozesse als auch im Hinblick auf Raum- und Zusammenarbeitskonzepte.

Sie möchten die digitale Transformation bei Datev mitgestalten? Dann werfen Sie einen Blick auf die Karriere-Seite des Softwarehauses. Auch auf jobs.inFranken.de finden Sie aktuelle Stellenangebote von Datev, so zum Beispiel die Stelle (Senior) Software Engineer (m/w) Fullstack (Java).



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren