Laden...
München
Beruf und Leben

Mehr Zeit fürs Leben: 4-Tage-Woche ohne Teilzeit möglich!

Drei von sieben Tagen frei. Von solchen Arbeitswochen träumen viele Beschäftigte und erhoffen sich damit mehr Lebenszeit für sich. Dieses Arbeitsmodell ist möglich. Sogar ohne die Einschränkungen von Teilzeit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehr Zeit für sich selbst: Viele denken noch immer, das Arbeitszeitmodell Vier-Tage-Woche ist etwas für Fantasten. Dabei funktioniert die Regelung schon in diversen Branchen. Ohne finanzielle Abstriche.
Mehr Zeit für sich selbst: Viele denken noch immer, das Arbeitszeitmodell Vier-Tage-Woche ist etwas für Fantasten. Dabei funktioniert die Regelung schon in diversen Branchen. Ohne finanzielle Abstriche. Foto: Uwe Umstätter (Westend61) dpa/tmn

In der wenigen freien Zeit müssen Arbeitnehmer in der Regel noch etliche Erledigungen unterbringen: Einkaufen, Arzttermin, Spielplatzbesuch oder Behördengänge. Vollzeitbeschäftigte müssen all das morgens, abends oder am Wochenende unterkriegen. All das wäre einfacher, wenn die Arbeitswoche schon nach vier Tagen geschafft wäre

 

Jetzt neuen Job mit inFranken.de finden!

Modell gelingt: Effekte sind positiv

Wie eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Toluna zeigt, wünschen sich mehr als jeder zweite Befragte (55 Prozent) eine Vier-Tage-Woche. Im Gegenzug würden die Teilnehmer der Studie gerne auch finanzielle Einbußen in Kauf nehmen.

Das hat vernünftige Gründe, denn der erhoffte Effekt tritt meist ein: „Befragungen zeigen, dass sich eine Arbeitszeitverkürzung bei der überwiegenden Mehrheit der Beschäftigten sehr positiv auf die Zufriedenheit, die Motivation und die Work-Life-Balance auswirkt“, sagt Anna Arlinghaus. Die Psychologin aus Wien forscht seit mehr als zehn Jahren zum Thema Arbeitszeitgestaltung.

Entscheidung nicht mehr nötig: Mehr Stunden pro Tag oder weniger Geld?

Der gängige Weg zur Vier-Tage-Woche ist ein Teilzeitmodell, bei dem die Arbeitszeit auf 80 Prozent reduziert wird. Wer seit mindestens sechs Monaten in einer Firma mit mehr als 15 Mitarbeitern arbeitet, hat einen Anspruch auf Teilzeit, sofern keine betrieblichen Gründe dagegen sprechen. Auf wie viele und welche Wochentage er seine Arbeitszeit verteilt, darf der Arbeitnehmer allerdings nicht allein bestimmen, das geht nur im Konsens mit dem Arbeitgeber.

 

Jetzt neuen Job mit inFranken.de finden!

Eine Vier-Tage-Woche lässt sich aber auch bei unveränderter Arbeitszeit realisieren. Die Stunden werden dann auf weniger Tage verteilt. Das Arbeitszeitgesetz gestattet bis zu zehn Stunden lange Arbeitstage, sofern innerhalb von sechs Kalendermonaten oder 24 Wochen im Durchschnitt nicht mehr als acht Stunden pro Werktag - als solche gelten die Tage von Montag bis Samstag - mit Arbeit gefüllt sind.

Mehr Freizeit für alle: Nicht nur in Bürojobs

Ein solches Modell praktizieren seit einigen Monaten die Monteure einer Fensterfirma im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen. „Sie arbeiten bei gleichen Wochenstunden nur noch von Montag bis Donnerstag“, erzählt Geschäftsführerin Meike Knaut. Im Handwerk ist ein solches Modell noch ungewöhnlicher als in anderen Branchen. „Bei uns hat es sich für alle Beteiligten bewährt“, sagt sie.

Jetzt neuen Arbeitgeber finden mit der Jobbörse von inFranken.de: jobs.inFranken.de!

Weitere spannende Fakten und Tipps zum Thema Jobs und Karriere:

Verwandte Artikel