Laden...
Bonn
Karriere & Umweltschutz

Karriere mit Aktivismus: Generation Greta und grüne Berufe

Demonstrieren sie nur an Freitagen oder wollen sich Jugendliche auch im späteren Berufsleben für die Umwelt einsetzen? So beeinflusst Klimabewusstsein die Suche nach dem Arbeitsplatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Grüne Berufe zu finden, ist nicht leicht. Nur in den seltensten Fällen gibt es Labels oder dezidiert umweltbewusste Unternehmen. Wie sich Job und Umweltaktivismus trotzdem verbinden lassen.
Grüne Berufe zu finden, ist nicht leicht. Nur in den seltensten Fällen gibt es Labels oder dezidiert umweltbewusste Unternehmen. Wie sich Job und Umweltaktivismus trotzdem verbinden lassen. Foto: Georg Wendt (dpa)

Es ist die größte Jugendbewegung des Jahrtausends: Fridays for Future eint Jugendliche und Kinder auf der ganzen Welt. Umweltschutz steht bei ihnen hoch im Kurs. „Sämtliche Jugendstudien weisen das Thema als eines der Topthemen aus“, sagt Krischan Ostenrath, Koordinator des Netzwerks Grüne Arbeitswelt. Doch wie steht es neben dem ehrenamtlichen Engagement für die Umwelt mit Berufsvorstellungen? „Das haben viele Jugendliche noch zu wenig auf dem Radar“, sagt Ostenrath.

Jetzt Jobs mit inFranken.de finden!

Grüner Traumberufe: Was bietet die Arbeitswelt?

Für ein Berufsleben im Umweltschutz gibt es unzählige Möglichkeiten. Allerdings gibt es nur wenige Berufe „von denen man sagen kann, das ist per se grün“, stellt Ostenrath klar. Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker etwa habe in der klassischen Variante nicht viel mit Umweltschutz zu tun. Wer sich aber auf die Hochvolttechnik spezialisiert, handelt schon eher im Sinne des Klimas. So kann jeder Arbeitgeber Wege in den Bereich Umweltschutz bieten, man muss nur wissen, wie der Weg dorthin aussehen könnte. Und das ist kompliziert.

Eigeninitiative lohnt sich

Wer einen grünen Weg gehen will, kann selbst mit kleinen Schritten anfangen. „Auch als Auszubildender kann ich im Unternehmen tätig werden und Dinge anschieben“, sagt Ostenrath. Wenn der Arbeitgeber mitspielt, kann man genau dort Einiges bewirken, wo es noch an Umweltthemen fehlt. Entscheidend sei hier vor allem, den Spagat hinzubekommen - zwischen „ökologischer Klugscheißerei“ und der Möglichkeit, eigene kleine Projekte selbst anzustoßen.

Jetzt Traumjob mit inFranken.de finden: Auf jobs.inFranken.de losstöbern!

Weitere spannende Fakten und Tipps rund um Job und Karriere: