Laden...
Franken
Bewerbung

Einen kühlen Kopf bewahren: so meistert man Stressfragen im Bewerbungsgespräch

Fachwissen hilft bei einem Gespräch nicht immer weiter. In bestimmten Situationen ist es von Vorteil, sich schlagfertig zu zeigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Stressfragen gilt: lassen Sie sich nicht unter Druck setzen
Bei Stressfragen gilt: lassen Sie sich nicht unter Druck setzen Foto: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn

Stressfragen dienen Personalern dazu herauszufinden, wie BewerberInnen mit einer Situation umgehen, auf die sich nicht konkret vorbereiten konnten. „Wieso haben Sie denn so viele Praktika gemacht?“, könnte so eine Frage etwa lauten. Bei der richtigen Antwort geht es vor allem darum, Selbstsicherheit und Schlagfertigkeit an den Tag zu legen, rät Karrierecoach Christina Thiel in der Zeitschrift „Abi“.

Auf der Suche nach dem Traumjob? Auf jobs.inFranken.de fündig werden

Auf ungewöhnliche Fragen gefasst sein

Bei Stressfragen gilt also: nicht zwanghaft versuchen sich zu rechtfertigen, sondern selbstbewusst begründen. Haben Sie etwa viele Praktika gemacht, antworten Sie, dass viel Praxiserfahrung  für den gewünschten Job von Vorteil ist.

Laut der Karriereexpertin Christina Thiel, kann man sich inhaltlich leider nicht auf solche Fragen vorbereiten, da hier nicht Wissen und Fachkompetenz gefragt sind. BewerberInnen sollten jedoch immer auf diese unangenehmen Fragen gefasst sein.

Eigene Nachfragen vorbereiten

Wer sich im Vorstellungsgespräch souverän zeigen will, sollte laut der Expertin auch immer selbst Fragen stellen, falls man dazu aufgefordert wird. Beispielsweise folgt am Ende des Gesprächs: „Haben Sie denn noch Fragen zum Unternehmen und Position?“ Hierfür sollte man sich im Vorfeld bereits Gedanken machen und gegeben falls einen Merkzettel schreiben.

Wenn Sie gerade auf Jobsuche sind, finden Sie unter jobs.inFranken.de eine Vielzahl von Angeboten in der Region.

Hier gibt es weitere Tipps zum Thema Karriere

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.