Laden...
Franken
Verdienst

Ist mein Gehalt angemessen? Interaktiver Gehaltsrechner zeigt Vergleich zu anderen

Sie wollten schon immer mal wissen, ob Ihr Gehalt angemessen ist und wie viel Ihre Kollegen verdienen? Das Statistische Bundesamt hat dafür einen interaktiven Gehaltsrechner entwickelt. inFranken.de erklärt Ihnen, wie er funktioniert.
 
Gehaltsrechner zeigt, ob mein Gehalt angemessen ist
In den interaktiven Gehaltsrechner müssen Sie verschiedene Daten, wie Ihre Berufsbezeichnung, Ihr Alter oder Ihren Arbeitsort eingeben. Foto: Monika Skolimowska, dpa

Über Gehalt zu sprechen ist hierzulande ein Tabuthema. Dabei ist es ein spannendes Gesprächsthema und der Austausch kann helfen, einzuschätzen, wie das eigene Gehalt im Vergleich zu Ihren Kollegen oder Freunden dasteht. 

Das statistische Bundesamt will nun mit einem interaktiven Gehaltsrechner helfen. Bei diesem können Sie angeben, in welchem Beruf Sie wie lange arbeiten. Der Rechner spuckt Ihnen anschließend aus, wie hoch das Durchschnittsgehalt in Ihrem Beruf ist. 

Der Gehaltsrechner verrät, ob Ihr Gehalt angemessen ist 

In den Rechner müssen Sie verschiedene Daten, wie Ihre Berufsbezeichnung, Ihren Abschluss, Ihren Arbeitsort oder Ihr Alter angeben. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, wird Ihr geschätzter Bruttomonatsverdienst berechnet. Das Durchschnittsgehalt wird geschlechtergetrennt aufgelistet, da sich die Gehälter von Männern und Frauen zum Teil deutlich unterscheiden. 

Anhand vorhandener Verdienstdaten wird ermittelt, welche Merkmale das Gehalt einer Person beeinflussen. Basierend darauf lässt sich anschließend der durchschnittliche Verdienst für ein bestimmtes Profil schätzen. Um vergleichbare Ergebnisse zu gewährleisten, beziehen sich die geschätzten Durchschnittsgehälter nur auf Angestellte, die in Vollzeit arbeiten. Die Daten sind selbstverständlich anonym und werden nicht gespeichert. 

Bei den Ergebnissen handelt es sich um Schätzungen des durchschnittlichen Bruttomonatsverdienstes. Wie bei jedem Durchschnittswert kann die Höhe des eigenen Gehaltes natürlich abweichen. Zudem lassen sich bei einer Schätzung nicht alle Einflussfaktoren perfekt abbilden. Beispielsweise wird erfasst, welchen Abschluss eine Person hat. Dies gibt aber keinen Aufschluss darüber, wie gut zum Beispiel der Notendurchschnitt der Person ist. 

Durchschnittsgehalt wird anhand vorhandener Verdienstdaten ermittelt 

Der Gehaltsrechner basiert auf der Verdienststrukturerhebung aus dem Jahr 2018. Diese Erhebung erfasst Verdienste sowie personenbezogene und arbeitsplatzspezifische Informationen. An der Erhebung nehmen ca. 60.000 zufällig ausgewählte Betriebe teil. 

Hier erfahren Sie, in welchen 10 deutschen Städten Sie am besten verdienen.