Franken
Neuer Job

Erster Arbeitstag: Tipps für einen guten Start am neuen Arbeitsplatz

Egal ob als Berufseinsteiger oder Jobwechsler, ein erster Arbeitstag ist immer aufregend! Mit diesen Tipps gelingt der Einstieg in die neue Arbeitsstelle.
 
Erster Arbeitstag: Tipps für einen guten Start am neuen Arbeitsplatz
Foto: Pixabay/Sue Styles

Der erste Tag in einem neuen Unternehmen nach dem Jobwechsel oder als Berufseinsteiger ist von Nervosität und Erwartungen gezeichnet. Als Arbeitnehmer möchte man einen guten ersten Eindruck hinterlassen und den Ansprüchen des Arbeitgebers gerecht werden. Außerdem steht das erste Treffen mit den neuen Kolleginnen und Kollegen an. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie sich auf Ihre neue Arbeitsstelle optimal vorbereiten können, was bei Kleiderwahl und Vorstellungsrunden zu beachten ist und wie Ihr erster Arbeitstag erfolgreich wird.

4 Tipps für die Vorbereitung auf eine neue Arbeitsstelle

Das beste Mittel gegen Nervosität ist das Wissen, gut vorbereitet zu sein. Deshalb sollten Sie folgende Dinge spätestens am Vortag erledigen – so wird Ihr erster Arbeitstag entspannter!

  1. Unterlagen heraussuchen. Haben Sie eine Liste mit Dingen bekommen, die Sie vor Ihrem Start nachreichen müssen? Vielleicht fehlen in der Personalabteilung noch Daten von Ihnen. Ihren Personalausweis, Steueridentifikations- und Sozialversicherungsnummer, ein Passbild und eventuell den von Ihnen unterschriebenen Arbeitsvertrag sollten Sie zur Hand haben.
  2. Orte und Personen recherchieren. Wenn Sie es vom Vorstellungsgespräch nicht mehr wissen oder sich etwas geändert haben könnte, sollten Sie genau nachschauen, wo Sie für Ihre neue Arbeitsstelle hinmüssen und wer Ihre Ansprechpartnerin/Ihr Ansprechpartner sein wird. Planen Sie am besten schon Ihren Anfahrtsweg und checken Sie die Parkmöglichkeiten ab, damit Ihr erster Arbeitstag entspannt und pünktlich starten kann.
  3. Tasche packen. Nehmen Sie auf jeden Fall Ihren Kalender und Stift mit, damit Sie sich gleich wichtige Termine notieren können. Minzpastillen (kein Kaugummi!) und Kleingeld für Getränkeautomaten können auch nicht schaden.
  4. Outfit vorbereiten. Je nach Arbeitsstelle wird Ihnen vielleicht Arbeitskleidung zur Verfügung gestellt oder Sie haben einen Dresscode bekommen. Ansonsten sollten Sie sich dem Umfeld angemessen kleiden. In einem handwerklichen Betrieb gelten hier andere Normen als in Büros oder an Arbeitsstellen mit Kundenkontakt. Mit einem gebügelten Hemd oder einer Bluse und einer gepflegten Jeans gehen Sie immer auf Nummer sicher, wenn Sie eine neue Arbeitsstelle antreten.

Sind auch Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Regionale Stellenanzeigen finden Sie auf jobs.inFranken.de!

Verhalten am ersten Arbeitstag: Vorstellung und Verhaltensregeln

Für Berufseinsteiger ist ein erster Arbeitstag in einem neuen Job geprägt vom Kennenlernen der anderen Mitarbeiter und der Arbeitsabläufe im Team. Diese 7 Dinge sollten Sie beachten:

  • Notizen machen. Notieren Sie sich wichtige Punkte, erste Aufgaben und für welche Fragen Sie welche Ansprechpartner haben.
  • Vorstellung neuer Mitarbeiter. Zu einem guten Start am neuen Arbeitsplatz gehört das Kennenlernen möglichst vieler Kollegen. Legen Sie sich ein paar Sätze für Ihre eigene Vorstellung zurecht. Vielleicht auch mit ein, zwei lustigen oder persönlichen Informationen über Sie, die den neuen Kollegen länger im Kopf bleiben als ein abgespulter Lebenslauf. Auch eine Rundmail an Ihre neue Abteilung mit einem Foto von Ihnen und einem Dank für die freundliche Begrüßung im Team verhilft zu einem guten ersten Eindruck.
  • Offen und freundlich. Auch, wenn Sie eher zurückhaltend sind oder Small Talk Ihnen schwerfällt, sollten Sie mit einem Lächeln und einer offenen Körpersprache alle neuen Gesichter begrüßen. Ein freundliches „Hallo“ ist das Mindeste!
  • Tabu-Themen. Alle Fragen, die Sie zum Gehalt oder Urlaubs- und Krankheitstagen haben, sind zwar wichtig, aber am ersten Arbeitstag senden Sie damit die falschen Signale. Lesen Sie erst nochmal im Arbeitsvertrag nach oder stellen Sie die Fragen zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Arbeitsbereitschaft zeigen. Es kann vorkommen, dass ein erster Arbeitstag auch Leerlauf mit sich bringt. Setzten Sie sich nicht mit verschränkten Armen in eine Ecke, sondern gehen Sie auf Kollegen zu, fragen Sie nach neuen Aufgaben oder bitten um Erklärungen zu Dingen, die Ihnen noch unklar erscheinen. Zeigen Sie also Ihre Motivation und Arbeitsbereitschaft!
  • Kritik zurückhalten! Ein neuer Job heißt für Sie erstmal zuhören. Lernen Sie alles kennen, stellen Sie Fragen, aber halten Sie sich mit negativer Kritik zurück. Vielleicht verstehen Sie einen Zusammenhang noch nicht, das Problem löst sich von allein oder Sie bringen die Kritik mit Lösungsvorschlägen an, wenn Sie eingearbeitet sind.
  • Kontakte knüpfen. Ob am Getränkeautomaten oder beim Mittagessen: Versuchen Sie in Pausen auch einen persönlichen Draht zu Ihren neuen Kollegen zu finden. Tauschen Sie doch Nummern aus oder verabreden sich für Freitag nach der Arbeit zu einem Kaffee. Solche Dinge machen es Ihnen als Berufseinsteiger oder nach einem Jobwechsel leichter, anzukommen und Fuß zu fassen.
Hier finden Sie spannende Jobangebote in Ihrer Region

Neuer Job: Wie mit Nervosität umgehen?

Ihr erster Arbeitstag steht an, Sie haben Sich anhand der Tipps und Ideen in diesem Artikel vorbereitet, aber Ihr Selbstbewusstsein ist verschwunden? Machen Sie sich immer bewusst, dass sich der Arbeitgeber nach Ihrer Bewerbung und dem Vorstellungsgespräch für Sie entschieden hat! Ihr neuer Job passt aus Sicht der Vorgesetzen also zu Ihnen. Außerdem ist es nur natürlich, wenn Sie aufgeregt sind und das wissen Ihre neuen Kollegen ja auch. Gehen Sie offen und humorvoll damit um, wenn Ihnen ein kleiner Fehler unterläuft. Außerdem ist ein erster Arbeitstag auch nur ein kleiner Teil der Zeitspanne, die Sie am neuen Arbeitsplatz verbringen werden. Messen Sie ihm nicht zu viel Bedeutung zu.

Ein letzter Tipp: Legen Sie morgens zuhause eine kleine Tanzrunde mit der Lieblingsmusik ein oder machen Sie einen flotten Spaziergang um den Block, bevor Sie die neue Arbeitsstelle betreten. Bewegung hilft, das Adrenalin abzubauen.