Wer sind wir?

Seit mehr als 70 Jahren verbindet Bergophor praxisbewährte Tradition mit zukunftsorientierter Kreativität. Das Ziel: moderne, nachhaltige, umweltschonende Erfolgskonzepte für die Tierernährung.

Seit der Grundsteinlegung durch Herrn Dr. Dr. Werner Berger im Jahre 1946 befindet sich Bergophor in Familienbesitz. Jetzige Eigentümerin ist die Tochter des Firmengründers Frau Camilla Berger, Geschäftsführer sind Herr Dietmar Loos und Herr Jürgen Brönneke. Aus einem Kleinstunternehmen mit vier Mitarbeitern im Jahr 1946 hat sich mittlerweile eine Unternehmensgruppe mit 400 Mitarbeitern entwickelt. Derzeit werden jährlich 60.000 Tonnen Futtermittel für landwirtschaftliche Kunden in ganz Europa produziert.

Bergophor stellt hauptsächlich Mineral- und Ergänzungsfuttermittel sowie Milchaustaucher für alle Arten von Nutztieren her. Produkte für Heimtiere (Hunde und Katzen) und ein umfangreiches Programm zur Verbesserung der Hygiene in Stallbetrieben, der Futterkonservierung sowie Produkte zur Verbesserung der Gärprozesse in Biogasanlagen runden das Programm ab.

Wie Zahnräder müssen dabei die einzelnen Wirkstoffe mit den biologischen Gegebenheiten ineinandergreifen, um ein System zu bilden, welches höchsten Ansprüchen zur Schonung natürlicher Ressourcen genügt. Dazu bedarf es hervorragender Köpfe mit brillanten Ideen. Neben unseren 20 Agraringenieuren für Forschung, Entwicklung und Beratung sind unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter die Grundlage des Erfolgs.

Was bilden wir aus?

Industriekaufmann (m/w/d)

Unsere Auszubildenden lernen in jeweils viermonatigen Ausbildungsabschnitten insgesamt 12 verschiedene Abteilungen und deren Geschäftsprozesse kennen. Interne Schulungen und eigenständige Projektarbeiten runden die umfangreiche Ausbildung ab.

Das Ziel der Ausbildung besteht darin, angehende Industriekaufleute so auszubilden, dass sie alle kaufmännischen Aufgaben sicher und selbständig bearbeiten können.

Fachlagerist (m/w/d)

Eine der Aufgaben der Fachlageristen ist die Annahme der Güter, die meist per LKW geliefert werden und die Überprüfung anhand der Begleitpapiere, ob die Lieferung in der richtigen Art, Menge und Qualität vorliegt. Dann werden die Waren dem Bestimmungsort im Betrieb zugeführt und mittels elektronischer Erfassungsgeräte im Warenwirtschaftssystem gebucht.

Umgekehrt werden ausgehende Waren vom Fachlageristen zusammengestellt (kommissioniert), für den Transport verpackt und die Begleitpapiere erstellt.

Das Fahren und Bedienen von Flurförderfahrzeugen, wie Gabelstapler und Gabelhubwagen, ist ein Grundbestandteil der Ausbildung.

Nach erfolgreicher Ausbildung zum Fachlageristen kann man sich zur Fachkraft für Lagerlogistik weiterbilden.

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Wie der Fachlagerist nimmt auch die Fachkraft für Lagerlogistik die Waren an und überprüft diese anhand ihrer Begleitpapiere, auf Menge und Beschaffenheit. Ebenfalls ist man für die Entladung, das Sortieren und sachgerechte Einlagern verantwortlich. Dabei muss man darauf achten, dass die Ware unter optimalen Bedingungen eingelagert und im Warenwirtschaftssystem gebucht ist.

Im Bereich Warenausgang plant man die Auslieferungstouren und ermittelt die günstigste Versandart.
Die Lieferungen werden zusammengestellt, verpackt und die Begleitpapiere werden erstellt.

Des Weitern muss man die LKWs beladen und ist für die Sicherung der Fracht zuständig.

Auch hier ist das Erlernen der Bedienung von Gabelstapler oder Gabelhubwagen ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Bewerben Sie sich jetzt!

Was sagen unsere Auszubildenden:

Industriekauffrau 2. Lehrjahr:
„ An meiner Ausbildung gefällt mir die Vielseitigkeit der verschiedenen Abteilungen die durchlaufen werden.“  

Industriekaufmann 3. Lehrjahr:
„Am meisten hat mir der Ausflug zu unserem Tochterwerk in Hohburg gefallen, den wir zu Beginn der Ausbildung mit unseren Ausbildern gemacht haben“.

Fachlagerist 2. Lehrjahr:
„Mein Bauchgefühl hat sich schon vor der Zusage für diese Firma entschieden. Ich habe mich einfach von Anfang an wohl gefühlt.“

Industriekauffrau 1. Lehrjahr:
„Man wurde gleich sehr herzlich von allen aufgenommen. An meine Arbeitszeiten habe ich mich schnell gewöhnt.“

Weitere Informationen und die vollständigen Erfahrungsberichte unserer Auszubildenden sind zu finden unter: www.bergophor.de/de/aktuelles/ausbildung.html


Kontakt:

Bergophor Futtermittelfabrik Dr. Berger GmbH & Co. KG
z. Hd. Frau Neumeister
Postfach 1220
95302 Kulmbach
E-Mail an: jobs@bergophor.de