Garrel
Rückrufaktion

Wegen Salmonellen-Gefahr: Hersteller ruft abgepacktes Hackfleisch zurück

Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Salmonellen ruft der Hersteller Goldschmaus Hackfleisch zurück, welches bei Norma verkauft wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Salmonellen ruft der Hersteller Goldschmaus Hackfleisch zurück, welches bei Norma verkauft wurde. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa
Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Salmonellen ruft der Hersteller Goldschmaus Hackfleisch zurück, welches bei Norma verkauft wurde. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Die Firma Goldschmaus ruft aktuell abgepacktes Hackfleisch, wegen möglicher Salmonellenverunreinigung, zurück. Laut Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit wurde das Hackfleisch in den Bundesländern Bayern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in den Supermärkten der Handelskette Norma verkauft worden.

In einer Packung wurden Salmonellen nachgewiesen, teilte der Hersteller am Mittwoch mit. Aus Gründen den vorsorglichen Verbraucherschutzes wurde die Ware bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, werden dringend gebeten, dieses nicht mehr zu verzehren.

Rückgabe auch ohne Kassenbon

Auch ohne Kassenbon können Käufer das Produkt in ihrer Filiale zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.


Betroffen ist die Charge mit dem Verbrauchsdatum 05.07.2018 unter der genauen Bezeichnung "Die Marke der Bauern - Hackepeter" von Goldschmaus.

 



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren