Steht uns erneut eine große Grippe-Welle bevor? Aktuell liegt die Zahl der Erkrankten deutschlandweit bereits bei 2200.

RS-Virus mit erkältungsähnlichen Symptomen

Für Babys und Kleinkinder könnte aktuell eher das RS-Virus gefährlich werden. Es zeigt sich durch erkältungsähnliche Symptome.

Das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV) führt zu meist harmlosen Erkältungskrankheiten. Kritische Verläufe sind selten; bei ohnehin geschwächten Patienten oder kleinen Kindern können RS-Viren aber lebensbedrohlich sein. Bei Säuglingen und Kleinkindern bis zum Alter von drei Jahren gilt das RS-Virus weltweit als häufigster Auslöser von akuten Atemwegsinfektionen

Übertragen wird der weltweit verbreitete Erreger durch Berührung oder durch die Luft. RSV-Erkrankungen kommen vor allem im Winter gehäuft vor.

Auch interessant: Hausmittel bei Erkältung: Das sind die Tipps unserer Facebook-Fans - was hilft wirklich?

Foto: Janko Ferlic/unsplash.com