London
Gesundheit

Tumor hinter dem Auge entdeckt: Wie eine Mutter das Leben ihres kleinen Kindes rettete

Eine Mutter aus dem englischen Worcester entdeckte einen tödlichen Tumor im Auge ihres Sohnes. Durch eine Aufklärungskampagne über Krebs war sie kurz zuvor auf die Symptome aufmerksam gemacht worden. Das rettete dem Kind das Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Wenn wir länger gewartet hätten, hätte er das Auge verloren," sagte die Mutter der Zeitung. Sie hatte ein Krebsgeschwür im Auge ihres Sohnes entdeckt. Symbolfoto: Christin Klose/dpa-tmn
"Wenn wir länger gewartet hätten, hätte er das Auge verloren," sagte die Mutter der Zeitung. Sie hatte ein Krebsgeschwür im Auge ihres Sohnes entdeckt. Symbolfoto: Christin Klose/dpa-tmn

Krebsgeschwür hinter dem Auge: Die Aufmerksamkeit einer Mutter rettete ihrem kleinen Sohn vermutlich das Leben. Wie die britische Zeitung "The Mirror" berichtet, entdeckte Rhiannon Malbas aus der englischen Stadt Worcester, dass sich das linke Auge des zweijährigen Xavi nach innen neigte. Beim Arzt stellte sich heraus: Hinter dem Auge steckte ein großer Tumor. "Wenn wir länger gewartet hätten, hätte er das Auge verloren," sagte die Mutter der Zeitung.

Nach einer monatelangen Chemo- und Bestrahlungstherapie ist der Tumor mittlerweile kleiner geworden. Die Ärzte sind zuversichtlich, dass Xavi sich vollständig erholen wird.

Einige Tage vor ihrer Entdeckung hatte Malbas eine Broschüre des Grace Kelly Ladybird Trust erhalten, in der auf die Symptome von Krebs bei Kindern aufmerksam gemacht wird. Die Stiftung ist nach der vierjährigen Grace Kelly benannt, die 2014 in England an Krebs starb.

Diese Broschüre brachte die Mutter erst darauf, die Augen ihres Sohnes genauer anzusehen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren