• Diese Vorteile bringt der Morgen-Sport
  • So kannst du ihn umsetzen
  • Ideen für Übungen im Bett
  • Fazit

Am Morgen ist man meist noch etwas schläfrig und möchte am liebsten so lange wie möglich im Bett bleiben. Doch etwas Bewegung kann dich wacher machen und dir den Start in den Tag erleichtern. Dabei können viele Übungen auch direkt im Bett gemacht werden.

Sport am Morgen bringt viele Vorteile

Brauchst du morgens auch immer etwas länger, um aus dem Bett zu kommen, kannst du die Zeit nutzen, um etwas Sport zu machen; und das sogar an Ort und Stelle, ohne aufzustehen zu müssen. Machst du ein paar leichte Sportübungen im Bett, bringt das direkt deinen Kreislauf in Schwung, sodass du motiviert und wach in den Tag starten kannst. Außerdem erhältst du während dieser Zeit die Möglichkeit, um für dich zu sein, dich in aller Ruhe auf dich und deinen Körper zu fokussieren und die Stille zu genießen, bevor der Tag startet.

Es reicht bereits aus, ein paar Sportübungen in deine Morgenroutine zu integrieren, um gezielt verschiedene Muskelpartien zu stabilisieren. Je nach Übung lenkst du den Fokus auf verschiedene Bereiche des Körpers. Hier kannst du dich ganz nach deinen Bedürfnissen richten.

Den Tag mit Sport zu beginnen, kann dir Studien zufolge auch langfristig bei der Verbesserung deiner Schlafqualität helfen. Sport am Abend hingegen kann dazu führen, dass du dich danach zu wach fühlst und nicht gut einschlafen kannst. Zudem soll dein Stoffwechsel durch die morgendliche Bewegung angeregt werden. Über den Tag hinweg können dadurch oft mehr Kalorien verbrannt werden, da bereits morgens der Stoffwechsel angekurbelt wurde. 

Einfache Sportübungen im Bett

Stelle dir den Wecker am besten früh genug und suche dir im Voraus die Übungen aus, die du am Morgen im Bett machen möchtest. So kannst du direkt nach dem Weckerklingeln starten. Diese 5 Trainingseinheiten eigenen sich besonders gut für ein kleines Workout im Bett:

  1. Für eine Bauchmuskelübung im Bett legst du dich zunächst auf den Rücken streckst die Beine in einem 90-Grad-Winkel zur Decke. Nun hebst du das Becken an und hältst die Position für zehn bis fünfzehn Sekunden.
  2. Für eine etwas schwierigere Variante streckst du die Beine, wieder in der Rückenlage, parallel zur Decke. Anschließend hebst du die Beine kontrolliert nach oben, hältst die Position etwa zehn Sekunden und senkst sie mit Spannung wieder ab.
  3. Vor allem am Morgen ist es sinnvoll, einen Fokus auf die Rückenmuskulatur zu legen, gerade wenn du während des restlichen Tages viel sitzt. Für diese Übung legst du dich auf den Rücken und stellst deine Füße etwa hüftbreit nebeneinander. Die Arme bleiben locker neben dem Körper. Jetzt hebst du dein Becken langsam nach oben, sodass du die Wirbel deines Rückens gut spüren kannst. Halte die Stellung etwa fünfzehn Sekunden, bevor du dein Becken wieder absenkst.
  4. Eine einfache Beinübung im Bett lässt sich umsetzen, indem du dich auf eine Seite legst und deine Beine in einem rechten Winkel übereinanderlegst. Stütze deinen Kopf mit deinem unten liegenden Arm und hebe das Bein, das über dem anderen liegt, nach oben. Senke es langsam und kontrolliert wieder ab. Nach etwa 20-30 Wiederholungen kannst du die Seite wechseln.
  5. Auch deine Oberarme kannst du mithilfe deines Bettes trainieren. Hierfür musst du aus dem Bett steigen und dich mit dem Rücken zur Matratze stellen. Gehe anschließend in die Hocke und stütze deine Arme mit angewinkelten Ellenbogen am Gestell ab. Stelle die Beine in einem rechten Winkel vor dir auf und beginne, dich mit den Armen hochzudrücken und kontrolliert abzusenken. Wichtig ist, dass du deine Arme nie vollkommen durchstreckst.

Wie oft du die Übungen wiederholst und welche du auswählst, bleibt dir überlassen - je nachdem, welche Bedürfnisse dein Körper hat und wie viel Zeit du dir am Morgen nehmen willst.

Fazit

Sport am Morgen lässt sich leichter umsetzen, als man im ersten Moment denken würde und bringt dir gleichzeitig viele Vorteile. Anschließend kannst du wach und motiviert in den Tag starten und dich gleich viel mehr auf ein leckeres Frühstück freuen. Hier kannst du nachlesen, welches Frühstück Expert*innen für den perfekten Start in den Tag empfehlen.