• Wasserwacht: Diese 20 Bade-Regeln sorgen für Sicherheit
  • So können Unfälle vermieden werden
  • Diese Baderegeln sind draußen und drinnen wichtig

Der Sommer ist zwar vorbei, aber trotzdem gehört das Schwimmen und Planschen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Gerade in Herbst und Winter füllen sich Hallenbäder und Thermen - schließlich ist das jetzt auch endlich wieder möglich. Das macht Spaß! Trotzdem sollten zur Sicherheit dringend ein paar Regeln beachtet werden. Egal, wo und zu welcher Jahreszeit du baden gehst, diese 20 Bade-Regeln sind wichtig, um dich selbst und deine Mitmenschen vor Gefahren, Unfällen oder Verletzungen zu schützen.

Bayerische Wasserwacht: Diese Bade-Regeln sollte jeder kennen

  1. Beachte Warnhinweise, Begrenzungen, Absperrungen und Bojen!
  2. Tauche nicht mit beschädigtem Trommelfell oder Erkältung!
  3. Springe nie in unbekanntes oder trübes Gewässer!
  4. Meide Wehre und Strudel!
  5. Bade nie allein. Schwimme lange strecken nie ohne Bootsbegleitung!
  6. Rufe im Notfall rechtzeitig laut um Hilfe!
  7. Beachte die besonderen Gefahren am und im Meer!
  8. Bleibe weg von Schiffen und Wasserfahrzeugen!
  9. Achte auf die Wassertemperatur!
  10. Springe nie erhitzt ins Wasser. Kühle dich davor ab!
  11. Bade nicht mit vollem Magen!
  12. Gehe nicht übermüdet ins Wasser!
  13. Schwimme oder tauche nie im Bereich von Sprunganlagen!
  14. Unterlasse das Rennen am Beckenrand!
  15. Verlasse das Wasser sofort, wenn du frierst! Trockne dich nach dem Baden gut ab!
  16. Stoße andere nie ins Wasser!
  17. Verlasse bei Sturm, Gischt oder Gewitter das Wasser!
  18. Gehe nicht unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss ins Wasser!
  19. Benutze als Nichtschwimmer nie aufblasbare Schwimmkörper als Schwimmhilfe!
  20. Meide Wasserpflanzen!

Die Wasserwacht ist 24 Stunden täglich an sieben Tagen die Woche erreichbar und einsatzbereit. Zögere nicht, Hilfe zu holen, sofern ein Notfall vorliegt. Hier findest du die Wasserwacht in deiner Nähe.

Du willst die Bade-Regeln noch einmal genauer nachlesen? Auf der Homepage der bayerischen Wasserwacht findest du alle Bade-Regeln und weitere ausführliche Informationen. 

Baden im Sommer: So schützt du dich zusätzlich

Des Weiteren ist es sinnvoll, deine Haut regelmäßig mit Sonnencreme (mindestens LSF 30) einzucremen, um einen Sonnenbrand vorzubeugen. Außerdem solltest du genug Wasser trinken, sodass dein Körper nicht dehydriert und dein Kreislauf nicht schlapp macht.

Eine Kopfbedeckung*, ein Schirm* oder der Schatten eines Baumes sind auch von Vorteil, um sich vor der hohen Sonneneinstrahlung zu schützen. Eine große Auswahl an Sonnencreme findest du auf Amazon.

Eine große Auswahl an Schwimm-Zubehör gibt es bei Amazon

Mit diesem wertvollen Wissen bist du vor Gefahren gewappnet und dir steht nichts mehr im Weg, einen entspannten und sonnigen Tag am Wasser zu verbringen. Vorzugsweise ohne Sonnenbrand, Unfällen und Verletzungen, dafür mit viel Spaß und guter Laune! Wer sich einen Swimming Pool für zu Hause anschaffen möchte, sollte sich unseren Artikel mit Tipps und Empfehlungen durchlesen. 

Öko-Test hat 20 Sonnencremes unter die Lupe genommen: Das sind die Testsieger und Verlierer

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.