Wer Schokolade lutscht statt auf teure Hustensäfte aus der Apotheke zu setzen, ist womöglich sogar schneller gesund. Dies bestätigte eine britische Studie mit 163 Teilnehmern.

Nach dem Zufallsprinzip erhielt etwa die Hälfte der Probanden codeinhaltige Hustensäfte, während der Rest ein schokoladenbasiertes Präparat bekam. Bei den Teilnehmern, die das kakaohaltige Produkt zu sich nahmen, stellte sich nach bereits zwei Tagen eine deutliche Besserung ein.

Der Grund für den heilenden Effekt ist aller Wahrscheinlichkeit nach das im Kakao enthaltene Theobromin. Dieses schützt den Rachen und stillt den Hustenreflex.