Laden...
Anzeige
Rücken neu
Rücken
Bamberg
Gesundheit

Gesund durch richtigen Schlaf: Warum auf der linken Seite schlafen gesünder ist

Genügend Schlaf ist überlebenswichtig: doch nicht nur die Dauer, sondern auch die Schlafposition ist für ein gesundes Leben relevant. Experten konnten nachweisen, dass es besser ist auf der linken Körperhälfte zu liegen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Schlafen Sie am liebsten auf der rechten Seite? Das sollten Sie ändern: Gesunder Schlaf ist wichtig für den Menschen. Durch ein gesundes Schlafverhalten kann eine erhebliche Menge an Stress abgebaut werden. Zudem erholt sich der Körper im Ruhezustand, die Regeneration wird vorangetrieben.

Wer genügend schläft, ist ausgeruht und kann fit in den Tag starten. Anfallende Aufgaben fallen zunehmend leichter, sobald man einen gesunden Schlaf hat. Doch macht es einen Unterschied, auf welcher Seite man schläft? Welche Schlafposition ist die gesündeste?

Die geeignete Schlafposition finden

„Wer schnarcht, schläft oft auf dem Rücken oder auf der rechten Seite“, sagt Prof. Kneginja Richter. Sie leitet die Schlafsprechstunde an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) Nürnberg. Es gibt nämlich einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Positionen. Die gesündeste Lage jedoch ist auf der linken Seite zu schlafen.

Schlafposition: Deshalb sollten Sie nicht auf der rechten Seite schlafen

John Doulliard ist Arzt. Dem Fachmagazin "The Journal of Clinical Gastroenterology" veröffentlichte er einen Artikel, der der gesündesten Schlafposition auf den Grund geht. Er nennt mehrere Gründe, warum auf der rechten Seite zu schlafen, ungesund sein kann.

  • Herz und Blutkreislauf: Ihre Aorta, auch Hauptschlagader genannt, zweigt vom Herz aus nach links ab. Schlafen Sie auf der rechten Seite, muss ihr Herz das Blut sozusagen "bergauf" pumpen. Schlafen Sie hingegen auf der linken Seite, wird die Pumpfunktion des Herzens aktiv gestärkt.
  • Magen und Bauchspeicheldrüse: Die Bauchspeicheldrüse und der Magen liegen auf der linken Seite ihres Körpers. Liegen Sie auf der rechten Seite, drückt ihr Magen auf die Bauchspeicheldrüse. Somit wird deren Funktion und Aktivität behindert.
  • Milz und Lymphsystem: Sobald Sie auf der linken Seite schlafen, werden Abfallstoffe in ihrem Körper schneller und besser herausgefiltert. Das hat folgenden Grund: Wichtigste Aufgabe ihres Lymphsystems ist der Transport wichtiger Nährstoffe und das Herausfiltern von Abfallstoffen. Zusammen mit der Milz, welche auch auf für die Reinigung ihres Blutes zuständig ist und auf ihrer linken Körperseite liegt, gelangen die Abfallprodukte so besonders schnell zu ihr - wenn man auf der linken Seite liegt!
  • Leiden Sie an Sodbrennen? Statistisch gesehen, leiden Menschen, die auf der rechten Seite schlafen, etwa doppelt so häufig unter Sodbrennen (Reflux). Linksschläfer hingegen deutlich weniger. Die Studie begründet das wie folgt: Speisesäure befindet sich auf der rechten Seite des Magens. Drehen Sie sich im Schlaf nach rechts, erleichtern Sie so dem Speisebrei zurück in die Speiseröhre zurückzufließen. So werden zunehmend unangenehme Bauchschmerzen verursacht.

Prof. Richter stimmt den Erkenntnissen zu: „Die gesündeste Lage zum Schlafen ist die linke Seite, weil so auch das Herz entlastet wird. Auf dem Bauch zu schlafen, kann dagegen mehr Falten verursachen.“ 

Kann man seine Schlafposition ändern?

Meistens schläft man in einer gewohnten Position, denn jeder hat hier seine Vorlieben. Doch diese lassen sich mithilfe bestimmter Kissen ändern. Das kann aber ein langer und nervenaufreibender Prozess sein und damit die Mühe kaum wert. „Wenn jemand sein Leben lang Bauchschläfer war und jetzt auf den Rücken wechseln will, fällt das oft sehr schwer“, sagt Richter.

Prof. Peter Young, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) rät, es gar nicht erst mit einem Wechsel der Schlafposition zu versuchen. „Eine Ausnahme sind höchstens Kissen, die den Rückenschlaf verhindern sollen.“ Die brauchen zum Beispiel Patienten mit Apnoe, Atemaussetzern also, die nur in Rückenlage auftreten.

Auf welche Punkte Sie bei der Wahl ihres Kissens achten sollten erfahren Sie hier.