Bonn
Gewürze

Rezept: So lecker und gesund ist das Gewürz Kurkuma

Wer gerne exotische Gewürze probiert, sollte es mit Kurkuma versuchen. Das indische Gewürz ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurkuma kann vieles sein: mild, bitter, schwarz und vor allem gesund. Symbolbild: pixavay.com
Kurkuma kann vieles sein: mild, bitter, schwarz und vor allem gesund. Symbolbild: pixavay.com

Kurkuma ist ursprünglich ein Gewürz aus Indien. Aber auch in Europa ist es seit einigen Jahren beliebt. Es hat eine starke gelbe Farbe und soll besonders gesund sein. Aber wofür genau ist das Gewürz gut?


So schmeckt Kurkuma


Kurkuma gibt es frisch als Wurzel oder getrocknet als Gewürz-Pulver. Im frischen Zustand ähnelt es geschmacklich der Ingwer-Knolle: scharf und leicht brennend. In getrockneter Form schmeckt das gelbe Gewürz dagegen mild bis bitter. Kurkuma gibt der Gewürzmischung Curry die gelbe Farbe und wird im Joghurtgetränk Lassi verwendet.

 


Kurkuma: So gesund ist das Indische Gewürz


Kurkuma ist eine Heilpflanze. Sie regt unter anderem den Appetit an, unterstüzt die Funktiond er Galle und wirkt entzündungshemmend.

Seine orange-gelbe Farbe verdankt Kurkuma dem Farbstoff Curmin. Wie der Verbraucherinformationsdienst aid erklärt, stammt der leicht scharfe Geschmack und die wärmende Wirkung des Kurkumas von seinen ästhetischen Ölen.

 

 


Tipp: So verwenden sie Kurkuma in der Küche


Wer gerne exotische Gewürze in seiner Küche ausprobiert, kann Kurkuma sowohl in defitigen, als auch in süßen Speisen verwenden. Allerdings sollte es vorsichtig dosiert werden, damit der Geschmack nicht zu dominant wird. Da das Gewürz-Pulver schnell sein Aroma verliert, solle es in kleinen Mengen gekauft werden und an einem trockenen Ort gelagert werden.

 

 


Ein sommerliches Heißgetränk und eine leckere Alternative zu einem Latte Macchiato oder einem Chai-Latte ist die Goldene Milch:

 

 


Rezept: Goldene Kurkuma Milch


Dafür erhitzen Sie 120 Milliliter Wasser in einem Topf und geben zwei Esslöffel Kurkuma-Pulver hinzu. Anschließend reiben Sie 15 Gramm frischen Ingwer in das Kurkuma-Wasser und lassen die Flüssigkeit unter Rühren aufkochen. Nach etwa zehn Minuten hat sich das Gemisch zu einer paste angedickt.

Nun erhitzen Sie 350 Milliliter Milch (alternativ Kokos- oder Mandelmilch) in einem Top und geben nach Belieben einen oder zwei Teelöffel der Kurkuma-Ingwer-Paste hinzu. Kräftig umrühren und mit Pfeffer oder Zimt abschmecken. Besonders gut macht sich auch Milchschaum auf dem Getränk.

 

 

 

 

 

 

 


*Hinweis: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten Links um sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision von Amazon. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.

 

Unsere Partner
Noch keine Kommentare